Home arrow Wirtschaft arrow PSA-Opel plant neues Werk in Gliwice
PSA-Opel plant neues Werk in Gliwice Drucken E-Mail

  Für gute Narichten aus der Wirtschaft ist Polens Premier Morawiecki kein Mikrofon zu weit. Im südpolnischen Gliwice (Gleiwitz), wo derzeit das Opel-Modell Astra montiert wird, entsteht ein Ausbau der Produktionsstätte. Erste Meldungen dazu kamen im Mai aus Deutschland, doch Entscheidungen trifft der französische Autobauer Groupe PSA seit August 2017 mit der Übernahme von Opel. Das hinderte Morawiecki daran, die gute Botschaft noch vor der Europawahl bekannt zu geben. Montag dieser Woche durfte er, die Parlamentswahl in Polen steht am 13. Oktober an.

An Fakten teilte Morawiecki mit: Die vorhandene Werksanlage soll ausgebaut werden für die Produkuktionsaufnahme leichter Transporter. Rund 230 Millionen Euro sind für den Ausbau veranschlagt. Die Produktion soll Ende 2021 beginnen mit rund 300 Mitarbeitern und sukzessionem Stellenausbau in den kommenden 20 Jahren.

Dann soll als Jahresproduktion die Zahl von 100.000 Einheiten erreicht sein von zwischen 1,500 bis 1,800 Mitarbeitern.

Groupe PSA ist mit der Übernahme von Opel zum zweitgrößten Autohersteller Europas nach Volkswagen aufgestiegen.

Quellen: Opel/PAP/ds/23.08.2019

 

 

 

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.