Home arrow Panorama arrow Kassensturz bei Hochzeiten
Kassensturz bei Hochzeiten Drucken E-Mail
  Beim Bund fürs Leben rollt der Zloty, Polens Heiratsmarkt schwebt im Umsatzrausch. Kostet eine klassische Hochzeit in Deutschland durchschnittlich 13.000 Euro, halten die Polen locker mit– dank traditionell enger Familienbande. Denn es wird kräftig gefeiert. Während in Deutschland durchschnittlich 60 Hochzeitsgäste  geladen sind, feiern in Polen im Schnitt 100 mit. Bei 19 Prozent der Hochzeiten sind sind es ab 150 Gäste. Da kann im Europavergleich nicht einmal Italien mithalten.

Hochzeiten sind das eine, Scheidungen das andere, worauf sich Anwälte*innen in jahrelangem Studium vorbereiten.

In dem Markt ist Polen im Europavergleich signifikant unterentwickelt mit einer Scheidungsquote von 32.8 Prozent. Der EU-Durchnitt  ist 43.1 Prozent, am höchsten in Portugal mit 69 Prozent.

In Deutschland knickte die Scheidungsrate im Verhältnis zur zunhmenden Anwaltberatung ein: Lag die Scheidungsrate 1960 bei 10.6 Prozent, schnellte sie 2005 auf 52 Prozent. Dann regelten die Anwaltkosten den Abschwung auf 33 Prozent (2018).

Auf dieser Quote sind Deutschland und Polen inzwischen gleich.

Quellen: Forbes.pl/ds/12.09.2019
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.