Home arrow Tourismus arrow Anders als in den Alpen: Natur pur in Polens Tatra
Anders als in den Alpen: Natur pur in Polens Tatra Drucken E-Mail
Österreich, Italien, die Schweiz und Frankreichs Süden sind gesegnet mit malerischen Bergmotiven – und touristischen  Schwarmbuchungen. In den polnischen Alpen, der Hohen Tatra, geht es auch hoch hinauf - bis auf 2.499 Meter zur Meeraugzuspite. Ringsum etwa 200 qkm Natur mit historisch lebender Einsiedelei, erhaltener Trachtenkultur und Kutschenfahrt.


Rund 300 glasklare Seen gibt es, 1995 wurde das Idyll zum  Nationalpark erklärt. Seitdem sind über 300 Kilometer Wanderwege für touristischen Wegegang bequemer gemacht worden. Und für den Winter wurde die 30.000-Einwohnerstadt Zakopane mit Ski-Sprunganlangen ausgerüstet, was weltweite Aufmerksamkeit brachte.

Aber abseits davon lebt die Hohe Tatra wie einst. Das gefällt immer mehr Touristen: 2015 kamen  2.5 Millionen Besucher, 2017 waren es 2.8 Millionen. Iin diesem Jahr sieht es nach über drei Millionen Besuchern aus.

Quelle: Polskie Radio/wikipedia/ds/26.09.2019
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.