Home arrow Wirtschaft arrow Tesco in Goodbye-Stimmung in Polen
Tesco in Goodbye-Stimmung in Polen Drucken E-Mail
  Großbritanniens größte Handelskette war die erste der westeuropäischen Giganten, die sich 1995 in Polen präsentierte und im Februar 2016 den 440sten SB-Markt eröffnete. Heute sind es 350, seit Jahren fährt Tesco in Polen Verluste ein. Nun meldet das Nachrichtenportal Bloomberg, dass in der Londoner Zentrale der Rückzug aus dem polnischen Markt beschlossen sei. Sogar der Name des Übernahmekandidaten sei aus Kreisen der Geschäftsleitung durchgesickert: die deutsche Lidl-Tochter Kaufland.


Mitte September ist bekannt geworden, dass Kaufland die Übernahme von fünf Tesco-Großflächen bei der polnischen Wettbewerbebehörde angezeigt hat.

Das Geschäftsmodell der deutschen Discounter ALDI und LIDL ist von den britschen SB-Ketten als nicht durchsetzbar im heimischen Markt eingeschätzt worden. Doch binnen fünf Jahren  haben sie sich zum Alptraum des britischen Handels entwickelt. Die Läden sind einfacher strukturiert, das Warenangebot ist deutlich übersichtlicher, die Preise sind niedriger. Marktforschungen zeigten, dass der Kunde viel Zeit beim Kauf spart. Das überzeugte in einem Land, in dem seit 2008 das verfügbare Einkommen immer niedriger wurde.

Und jetzt der Brexit: Das britische Pfund stürzt ab, Investitionen in Polen werden teuer.

Quelle: Tesco/Bloomberg/ds/02.10.2019
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.