Home arrow Wirtschaft arrow Kaufkraft der Polen knapp über 50 Prozent des EU-Durchschnitts
Kaufkraft der Polen knapp über 50 Prozent des EU-Durchschnitts Drucken E-Mail

Zur Situation in Polen weist die Studie auf starke Kontraste zwischen arm und reich hin:

„Ein Blick auf die Kaufkraftverteilung über die 380 Kreise zeigt, dass der Kontrast zwischen arm und reich in Polen besonders hoch ist. So belegt Warszawa mit einer Kaufkraft von 13.150 Euro pro Kopf den ersten Platz. Den Einwohnern des Hauptstadtkreises stehen 73 Prozent mehr Geld für Konsumausgaben zur Verfügung als dem Landesdurchschnitt.   

Neu in den Top 10 ist in diesem Jahr der Kreis Bielsko-Biala, der sich im Vergleich zu 2018 um vier Ränge verbessert. Mit einer Pro-Kopf-Kaufkraft von 9.853 Euro schafft es Bielsko-Biala auf Platz 8, während Pruszkowski aus den Top 10 fällt. 

Im kaufkraftschwächsten Kreis Szydlowiecki beträgt die Pro-Kopf-Kaufkraft hingegen 4.824 Euro, was knapp 64 Prozent des polnischen Durchschnitts und knapp einem Drittel des europäischen Durchschnitts entspricht. Damit stehen den Einwohnern des ärmsten Kreises etwas mehr als ein Drittel des Geldes zur Verfügung, das die Menschen im wohlhabenden Warszawa haben.“

Quelle: Gfk/ds/22.10.2019

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.