Home arrow Geschichte & Kultur arrow Morawiecki : Netflix muß Geschichstfälschung korrigieren.
Morawiecki : Netflix muß Geschichstfälschung korrigieren. Drucken E-Mail
  Wer Nazi-Vernichtunsglager im besetzten Polen  als  „polnische KZs“ bezeichnet oder eine polnische Mitverantwortung  unterstellt, verunglimpft Polen und seine Bürger im Ausland und macht sich einer Straftat schuldig mit einer Gefängnistrafe bis zu drei Jahren. Das im Januar 2018 im polnischen Parlament verabschiedete Gesetz greift weltweit und hat Ministerpräsident Marowiecki veranlaßt, den US-Straeming-Sender Netflix aufzufordern, Geschichtsfälschungen umgehend zu korrigiern.


Dabei geht es um eine vierstündige Dokumentation „The Devil Next Door“ („Der Teufel wohnt nebenan“) eine Biografie des KZ-Wachmanns John Demjanjuk, der mit sadistischer Brutaltät  als „Iwan der Schreckliche“ wütete, mit Kriegsende in den USA untertauschte und 2011 von einem Gericht in München mit einer nur fünfjährigen Gesamtheitsstrafe verurteilt wurde.Da war der gebürtige Ukrainer 91 Jahre alt, galt als gerichtsunfähiger Pflegefall und starb im Jahr darauf im Altersheim.

In der Netflix-Dokumentation  wird eine Landkarte gezeigt, die drei Nazi-Konzentrationslager markiert. Das Gebiet wurde jedoch erst mit der nachkrieglichen Westverschiebung Teil Polens.

Darauf verweist Morawiecki explizit in seinem Protestschreiben  an Netflix-Chef Reed Hastings. Denn es „täusche die Zuschauer, indem es angibt,  dass Polen für die Errichtung und Aufrechterhaltung dieser Lager und die Begehung der darin begangenen Verbrechen verantwortlich ist".

Netflix soll laut der Washingtoner Post in einer E-Mail mit den Worten reagiert haben:

"Wir sind uns der Bedenken in Bezug auf "The Devil Next Door" bewusst und prüfen die Angelegenheit dringend."

Dass Polen durch meist historisch nachlässige Aussagen infolge der staatsgebietlichen Westverschiebung  fälschlicherweise mit Nazi-deutschen Verbrechen erwähnt wird, hat eine mehrsprachige  Aufklärungskampagne im Internet initiiert.

Quellen: polskieradio/Washington Post/PAP/ds/13.11.2019
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.