Home arrow Panorama arrow Regierung wird Orden für Heldentum nicht los.
Regierung wird Orden für Heldentum nicht los. Drucken E-Mail
Seit ihrem Machtantritt poliert die PiS-Regierung an einem patriotischem Geschichtsbild, das gezeichnet ist von einem Opfer- und Heldenmut-Mythos. In London hat nun ein Pole beispeilhafte Opferbereitschaft  riskiert mit seinem Einsatz gegen einen Terroristen, der wahllos auf Passanten  einstach und eine scheinbar explosive Weste trug. Mit Hilfe zwei  anderer Personen gelang es, den Terrorist zu überwältigen, der dann von einer britischen Spezialeinheit erschossen wurde.

Prompt wurde der Pole im Internet herorisiert – und dann ging es richtig los: Ministerpräsident Morawiecki twitterte seinen Dank für die  „Heldentat“ und Justizminister  Ziobro sprach sich dafür aus, den höchsten polnischen Orden für Heldenmut zu vergeben.

Doch daran zeigte sich der Pole nicht interesiert. Selber mit Messerstichen trackiert wurde er im Krankenhaus behandelt. Dort lehnte er Gespräche mit polnischen Medien ab,

Morawieki hat zum Vorfall nicht  mehr getwittert, Ziobro wird seine Medaille nicht los.

Quelle:BBC/Guardian/ds/04.12.2019
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.