Home arrow Panorama arrow Muss Merkel jetzt gehen?
Muss Merkel jetzt gehen? Drucken E-Mail
Nach dem Eklat von Thüringen und dem Rücktritt der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer sehen viele Kommentatoren Deutschland führungslos dahinwabern und fürchten ein Machtvakuum in der Mitte Europas. Es entspinnt sich eine Debatte, ob es an der Zeit ist, dass die Bundeskanzlerin zurücktritt, um den Weg für einen Neuanfang freizumachen.

Rzeczpospolita: Schneller Rückzug ist kaum vorstellbar.
Die  konservative Tageszeitung glaubt nicht, dass Merkel bald das Feld räumt:

„Mitte dieses Jahres beginnt die deutsche EU-Ratspräsidentschaft, und es ist kaum vorstellbar, dass Angela Merkel in diesem Moment plötzlich verschwinden wird. Sie ist nach wie vor die beliebteste Politikerin in Deutschland und genießt die Anerkennung von zwei Dritteln der Bürger. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass die wichtigste Aufgabe der CDU darin besteht, sich auf die Wahlen im nächsten Jahr vorzubereiten. Ihr Erfolg hängt davon ab, wen sie bis zum Sommer dieses Jahres zur neuen Parteiführung wählt.“

Kristeligt Dagblad: Kanzlerin wird für Deutschland zum Klotz am Bein.
Für Dänemarls christliche Tageszeitung sind die Konsequenzen aus den jüngsten politischen Verwerfungen klar:

„Angela Merkel hinterlässt die CDU ohne einen klaren Kompass und sollte als Kanzlerin zurücktreten, bevor Deutschland im Sommer die EU-Ratspräsidentschaft übernimmt. Auch wenn sie international immer noch Respekt genießt, wird nicht sie diejenige sein, die dem französischen Superföderalisten Emmanuel Macron eine Antwort auf seine Vorschläge gibt oder einen neuen visionären Kurs für die EU absteckt. Merkels nüchterne und pragmatische Art war ein Gewinn innerhalb der EU, aber ihre Ära ist vorbei und neue Kräfte müssen ans Ruder. Ein innenpolitisch gelähmtes und unberechenbares Deutschland ist das Letzte, was Europa nach dem Brexit braucht.“

Quelle: eurotopics Presseschau/bpb/ds/17.02.2020
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.