Home arrow Panorama arrow EU erhöht Hilfe für Polen zur Bekämpfung der Virus-Pandemie
EU erhöht Hilfe für Polen zur Bekämpfung der Virus-Pandemie Drucken E-Mail
7,4 Mrd. EUR – so viel bekommt Polen von der Europäischen Union, um die Auswirkungen der inzwischen  pandemischen  Virusinfektion zu bekämpfen, melden übereinstimmend Polskierradio und Polskatimes mit Bezug auf eine sogenannte  "Coronavirus Response Investment Initiative". Die Mitteilung sei  am Freitag von der Generaldirektion für den EU-Haushalt  herausgegeben worden. Bereits am Dienstag war geplant, dem Fonds 25 Mrd. EUR zuzuweisen, davon sollte 1 Mrd. an Polen gehen. Übers Wochenende wurde das Budget auf 37,3 Mrd. EUR erhöht. Polen soll der größte Nutznießer sein und mehr als dreimal mehr Geld erhalten als Italien, dem 2,3 Mrd. EUR zugewiesen werden.



Ungarn soll der zweitgrößte Begünstigte sein - mit 5,6 Mrd. EUR. Das Dokument erklärt nicht, warum solche Entscheidungen getroffen wurden. Insgesamt sollen Polen und Ungarn bis zu 35 Prozent der Mittel aus dem Fonds erhalten.

Italien, das sich in der schlimmsten Situation befindet, soll 2,3 Milliarden Euro erhalten, aber Rom wurde auch gestattet, die im laufenden EU-Jahresbudget im Rahmen des EU-Kohäsionsfonds zugewiesenen 9 Milliarden Euro zu verwenden.

Die Finanzmittel aus dem EU-Fonds sind u.a. vorgesehen für:

·    den Kauf von Atemschutzmasken, Krankenhausausrüstung und Masken
·    kurzfristige Beschäftigungsprogramme
·    Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen, die die von der Epidemie betroffen sind.

Alle EU-Mitgliedstaaten sollen bis Montag Kontaktpersonen ernennen, deren erstes Treffen am Mittwoch stattfinden soll. Es wird erwartet, dass Vertreter der Kommission EU-Ländern bis Ende der Woche formelle Vorschläge unterbreiten. Der gesamte Investitionsplan soll innerhalb von zwei Wochen vom Parlament und vom Europäischen Rat genehmigt werden.


Quelle: polskieradio(polskatimes/ds/16.03.2020
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.