Home arrow Panorama arrow Corona: Dritte Phase der Lockerungen angekündigt.
Corona: Dritte Phase der Lockerungen angekündigt. Drucken E-Mail
  Mit drastischen Einschränkungen hat sich Polen am 15. März eingeigelt gegen ein Übergreifen des Voronavirus aus dem Ausland. Die Grenzübergänge zu Deutschland wurden gesperrt. Polen ist Transitland im europäischen Warenverkehr, rund zwei Millionen Polen arbeiten in Westeuropa, darunter Zehntausende oder  mehr als Arbeitskräfte in den benachbarten Bundesgebieten mit regem Pendelverkehr und 14-tägiger Qurantäne bei Einreise in Polen. Inzwischen gelockerten Grenzauflagen im Schengenraum  konnte sich  Polen allerdings nicht verschließen. Premierminister Mateusz Morawiecki kündigte deshalb am heutigen Mittwoch die „dritte Phase der Lockerungen“ an,  deren erste und zweite den Medien nicht aufgefallen ist. Ab dem 18. Mai werden die Grenzkontrollen gelockert und der Bevölkerung  eine baldige Rückkehr in den Alltag vor Conora in Aussicht gestellt.


Die „dritte Phase der Lockerungen“ sieht u.a. vor: Friseur- und Kosmetiksalons dürfen  unter der Einhaltung strenger Hygienevorschriften wieder öffen. In öffentlichen Verkehrsmittenl dürfen 30 Prozent der zulässigen Passagierzahl einsteigen.

Für Gastronomiebetriebe besteht eine Abstandspflicht für die Gäste von zwei Metern zwischen den Tischen – und für das Personal die Auflage für Desinfektion von Tischen sowie das Tragen von Masken und Handschuhen.

Unterricht für die erste bis dritte Klasse sowie Beratungen für Abiturienten sollen ab dem 25. Mai möglich sein.

Verstöße gegen Auflagen können existenzgefährend sein mit Strafzahlungen von umgerecht 120 bis 7.000 Euro.

Die Regeln gelten vorerst bis zum 12. Juni, Änderungen sind von Tag zu Tag möglich.

Änderungen gibt das polnische Gesundheitsministerium zum Coronavirus auf Englisch unter 800 190 590.

Das könnte wichtig sein, seit sich Hinweise mehren, dass sich m polnischen Kohlebergbau der Coronavirus als Hotspot verbreitet hat. In der Tiefenhitze des Abbaus sei der Coronavirus nicht überlebensfähig nach Meinung der Virologen.

Ein Irrtum: Seit Tagen werden steigende  Todesraten aus Schlesien gemeldet  - Europas größter Kohleregion.

Quellen: www.gov.pl/diplo.pl/ds/TVN24/ds/14.05.2020
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.