Home arrow Panorama arrow Knast für pädophile Priester gefordert
Knast für pädophile Priester gefordert Drucken E-Mail
    Die durchweg PiS-regierungstreue Tageszeitung Rzeczpospolita hat genug mit Enthüllungen über ungestrafte sexuelle Mißhandlungen hinter Kirchenmauern. Sie schreibt in einem Kommentar der Kirche das Gewohnheitsrecht ab, Mißhandlunegn intern zu bewerten und unterm Kirchenteppich zu begraben. Hier der Kommentar:


Gewissen genauso wichtig wie das Strafgesetzbuch
In Polen werden weitere Fälle der Vertuschung von Pädophilie in der katholischen Kirche aufgedeckt. Die Kirche muss mit einer Politik der "Schande" brechen, die die Täter schützt.  Ein pädophiler Priester hört auf, Geistlicher zu sein und wird zu einem Verbrecher, der die rechtlichen und moralischen Grundsätze grob verletzt . Es ist deshalb ein Fehler, dass die Kirche Pädophilie in ihren eigenen Reihen so betrachtet, als würden sie  ihr verkündeten Glauben belasten. Stattdessen sollten Pädophile in Priestersoutanen nicht als Geistliche behandelt werden, sondern als gewöhnliche Kriminelle, die sich als Geistliche verkleiden und Kinder, die ihnen vertrauen, gegen alle gesetzlichen und moralischen Standards verletzen.

Pädophilie ist ein schwieriges Verbrechen, bei dem es keine direkten Zeugen gibt. Es gilt nur das Wort des Opfers gegen das Wort des Täters.

Wenn die Kirche und die Ermittler nicht zusammenarbeiten, ist dieser Kampf zum Scheitern verurteilt. Obwohl entsprechende Vorschriften, die eine passive Haltung gegenüber einem Pädophilen verurteilen, ist bislang noch kein einziger Mann der Kirche verurteilt worden, der durch sein Schweigen zur Vertuschung eins solchen Verbrechens beigetragen hat.

Solange keine Bischöfe, Priester, Kirchenleute oder Haushälterinnen bestraft werden, die über Pädophilie Bescheid gewusst und trotzdem nicht reagiert haben, so lange haben Kriminelle immer noch ein sicheres Umfeld, in dem sie ungestraft grassieren können, umgeben von einer engen Kette des Schweigens.

Quelle: PolskierRadio/ds/03.06.2020
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.