Home arrow Panorama arrow Als ob das Coronavirus nie da gewesen wäre
Als ob das Coronavirus nie da gewesen wäre Drucken E-Mail
  Nachdem bereits am vergangenen Mittwoch  die EU auf ihrer öffentlichen Website die Reisewarnung für 29 europäische Länder zum 15. Juni aufgehoben hatte, ergänzte Deutschland die Liste am Wochenende noch um Spanien und Norwegen – sobald die dort noch herrschenden Einreisesperren fallen. Dabei haben Warnungen vor dem Coronavirus Massenveranstaltungen nicht verhindert, weist die Onlineausgabe vom  Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) nach mit Fotos von Massenveranstaltungen in der Zeit vom 10. bis 14. Juni in Wroclaw (Breslau), Belgrad, Zürich und Pristina. Allesamt proppevoll wie am Sonntag in Breslau.Warschaus Bürgermeister Rafal Trzaskowski kündigte als Oppositionspolitiker an, die Präsidentschaftswahl am 28. Juni zu gewinnen. Polen zählte zu den ersten Ländern, das sich mit einem Lockdown verbarridakierte


Auch auf dem Berliner Alexanderplatz konnte kein Demoteilnehmer umfallen.15.000 waren da, um den weltweiten Aufruf „„Black live matters” zu stärken.

Virologen wie der Hamburger Prof. Jonas Schmidt-Chanasit sagen: „Wir wissen, dass Massenveranstaltungen ein entscheidender Faktor bei der Verbreitung des Coronavirus sind.“ Schreit ein Infizierter bei einer Demo, bildet sich um ihn herum eine Viruswolke, in die weitere ungeschützte Demonstranten laufen. So kann es durch einen Infizierten zu vielen Ansteckungen kommen.

Seit Montag läuft ein deutscher Test. Ein TUI-Flieger ist mit 165 Urlaubern in Palma gelandet, die   Pasagiere in Dreierreihen und alle mit Gesichtsschutz versehen.


Spanien ist als Corona-Hotspot nicht anfliegbar, hat aber bereits vor Wochen die Baleraren für virusfrei erklärt. Rund 10.900 deutsche Urlauber haben umgehend gebucht.Die 165 im ersten Flieger, stören sich nicht daran, von den Medien befragt befragt zu werden, ob sie sich als Testpersonen der Tourismis-Lobby  sehen. Immerhin urlaubten 2019 rund 70 der Deutschen mit über 71 Millionen Buchungen im Ausland. Die Spanischen Baleraren  gelten als 17. Bundesland, Ärger um Liegeplätze mit schnellerer Handtuchreservierung bereiteten nur die Engländer.

Sie erhalten  allerdings aufgrund ihrer Conora-Zahlen vorerst keine Einreise.

Quellen:europa.eu/SFR/AA.de/ds/16.06.2020
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.