Home arrow Panorama arrow Arbeitsmigranten in Polen überweisen jährlich fast 1 Mrd.€ nach Hause
Arbeitsmigranten in Polen überweisen jährlich fast 1 Mrd.€ nach Hause Drucken E-Mail
Polen beteiligt sich nicht am EU-Verteilungsschlüssel für anerkannte Flüchtlinge. PiS-Parteichef Kaczyński, faktischer Regierungschef, sieht die Gefahr eines massenhaften Zustroms von Muslimen, die Krankheiten ins Land bringen würden, als Fremdkörper ließen sie sich nicht im katholisch geprägten Polen integrieren. Überdies habe man bereits über eine Million ukrainische Flüchtlinge  aufgenommen. Die aber sind keine anrekannten Flüchtlinge, sondern dringend benötigte Arbeitskräfte, um Polens Wirtschaftsaufschwung zu sichern. Die Ukrainer und selbst in Bangladesch und Vietnam angeworbene Arbeitskräfte werden gebraucht, um die Folgen der Arbeitsmigration von bis zu drei Millionen Polen in die westeuropäischen Länder zu mindern.

Geschätzt 25 Millionen Menschen aus NICHT-EU-Ländern befinden sich aus verschiedenen Gründen in Asyl-Verfahren, rund fünf Millionen sind Arbeitsmigranten. Deutschland, Großbritannien und Italien sind die größten Aufnahmeländer. Innerhalb der EU-Staatengemeinschaft geht die höchste Fluktuation von Polen aus

In Großbritannien hält sich etwa eine Million polnischer Arbeitsmigranten auf, in Deutschland  zwei Millionen, in Italien einige Hunderttausend. Polen erklärt,die etwa 1.5 Millionen Ukrainer und 300.000 Menschen aus Asien seien aus humanitären Gründen aufgenommene Flüchtlinge und Polen damit hinter Deutschland das zweitgrößte Aufnehmerland,; eine Definition, die in Brüssel nicht akzeptiert wird und schon des Öfteren Sanktionen ins Gespräch gebracht hat.

Nun hat Polens Nationalbank die humanitäre Haltung der Regierung mit Zahlen unterlegt. Polen tut Gutes, indem es die  Angehörigen der ausländischen Arbeitsmigranten besser leben läßt.

Zusammen sind ihnen  im vergangenen Jahr  rund eine Milliarde Euro  überwiesen worden.

Die Transfersumme der in Deutschland tätigen Arbeitsmigranten lag um 20 Mrd. Euro.

Mit humanitärer Flüchtingshilfe hat das allerdings nichts zu tun.


Quellen:NBP/The Warsaw Voice/ds/26.07.2020
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.