Home arrow Panorama arrow Polen-Rundfahrt: Richard Carapaz siegt mit 4 Sekunden Vorsprung
Polen-Rundfahrt: Richard Carapaz siegt mit 4 Sekunden Vorsprung Drucken E-Mail
Nach 13 Stunden auf drei Etappen liegt der Equadorianer  Carapaz (Foto, 27) vom Team INEOS in der Gesamtwertung vorn, trägt das Gelbe Trikot - und hat den zeitgleichen Italiener Diego Ulissi (31) vom Team UAE Emirates morgen auf der vorletzten Etappe im Nacken. Eine Vorentscheidung auf dem Gesamtsieg ist das nicht, mindestens 15 Fahrern ist er noch zuzutrauen, aber wohl keinem aus Deutschland. John Degenkolb liegt 3 Minuten 45 Sekunden zurück (Platz 68) und  Pascal Ackermann  8 Minuten 3 Sekunden (Platz 90). Dafür sieht es in der Teamwertung für Bora-Hausgrohe gut aus für den Gesamtsieg.

Die Polen-Rundfahrt kommt verstärkt in die Kritik für ihre Streckenführung.

Wieder mußte ein Rettungshubschrauber angefordert werden, diesmal  den Franzosen Mickael Delage vom Team Groupama-FDJ ins Krankenhaus bringen. "Er ist bei Bewusstsein, sein Leben ist nicht in Gefahr", gab das Krankenhaus bekannt. Und ein Sprecher der Rundfahrt-Organisation sagte: ."Das Rad ist ihm außer Kontrolle geraten, er ist gestürzt."

Nicht überraschend sei das nach Meinung des deutschen Ex-Profis Zabel, der die Polen-Rundfahrt vor allem wegen ihrer Zieleinläufe als gefährlichte einstuft.

Quellen: tourdepologne.pl/eurosport/ran.de/ds/08.08.2020
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.