Home arrow Wirtschaft arrow Angst vor Coronavirus als Jobkiller
Angst vor Coronavirus als Jobkiller Drucken E-Mail
  Jeder vierte Pole*in befürchtet Arbeitsverlust laut einer repräsentativen  Umfrage des Pollster Research Instituts. Das von der Regerung im Mai geschnürte Rettungspaket habe nur kurzweilig aufmunternd gewirkt, doch die inzwischen zunehmenden Infektionszahlen und Todesfälle haben die Befürchtung, den Arbeitsplatz zu verlieren, dramatisch erhöht.

Personen in Städten bis 100.000 Einwohnern sehen pessimistischer in die Zukunft, und hier vor allem Frauen sowie Männer im Alter von 40 bis 59 Jahren.

22 Prozent der Befragten sehen noch kein Risiko, ihren Arbeitsplatz zuverlieren.

28 Prozent der Befragten erledigen ihre Arbeit inzwischen von Zuhause aus, 39 Prozent haben nicht diese Möglichkeit und 34 Prozent sind in Berufen tätig, die nicht von Zuhause aus zu erledigen sind.

56 Prozent der jüngeren Arbeitnehmer in den Großstädten ((ab 500.000) sehen kein Problem, wahlweise zuhause oder im Büro zu arbeiten.

Die repräsentative Umfrage fand vom  31 Juli bis  3. August statt mit 1.022 Befragten über 15 Jahren.

Zum Vergleich die Situation in Deutschland

Die Folgen der Pandemie treffen den Arbeitsmarkt mit voller Wucht - und zwar viel heftiger, als viele Ökonomen befürchtet hatten. Im Vergleich zum April 2019 stieg die Zahl der Arbeitslosen laut der Bundesagentur für Arbeit (BA) um 415.000. Die Arbeitslosenquote kletterte gegenüber März um 0,7 Prozentpunkte auf 5,8 Prozent.

Laut BA haben gegenwärtig  700.000 Solo-Selbstständige und bis zu 300.000 Selbstständige mit Angestellten bewilligungsfähige Anträge für Überbrückungszahlungen und Kredite gestellt. Wer als Kurzzeitarbeiter*in eingestuft wird, erhält in der Regel 60 Prozent der letzten Lohnzahlung. Insgesamt sind rund 10 Milliarden Euro an Kosten eingeplant.

Einer BA-Meldung zufolge zeigt sich die Arbeitsleistung von Zuhause um 4,5 Prozent geringer als Büro-Arbeit.

Wie die Deutschen zur Homearbeit stehen, erfaßte destatis:

58 %  - Beruf macht es möglich
26 %  - Unternehmen/Bereich macht es möglich
21 %  - Kein Interresse/möchte nicht
  7%   - andere Gründe
  3 %  - weiß nicht/keine Angabe


Quelle: Pollster Research Institut/destatis/ds/13.08.2020
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.