Home arrow Tourismus arrow Polen verschärft Lockdown vom 28. Dezember bis 17. Januar
Polen verschärft Lockdown vom 28. Dezember bis 17. Januar Drucken E-Mail
  Zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung der Corona-Pandemie hat Polen für Silvester und Neujahr Ausgangsbeschränkungen verhängt. Vom 31. Dezember ab 19 Uhr bis zum 1. Januar 6 Uhr dürften die Bürger ihre Wohnung nur aus einem triftigen Grund verlassen, etwa für den Gang zur Apotheke oder zur Arbeit, sagte Gesundheitsminister Adam Niedzielski am Donnerstag in Warschau. „Es geht darum, dass wir zuhause bleiben müssen.“ Wer gegen die Regelung verstoße, müsse mit einem Bußgeld rechnen.

Für die Zeit vom 28. Dezember bis zum 17. Januar wird zudem der Lockdown erneut verschärft. Geschäfte in Einkaufszentren müssen schließen - mit Ausnahme von Lebensmittelläden, Apotheken und Drogerien. Auch Hotels, die in Polen bislang noch Geschäftsreisende aufnehmen durften, müssen ihren Betrieb vorübergehend einstellen.

Ausgenommen sind notwendige offizielle Aktivitäten und solche, die zum Leben notwendig sind (Einkäufe, Apotheke). Weitere bisher geltende Beschränkungen werden erweitert:
·    Einschränkungen an religiösen Orten - max.1 Person / 15m²,
·    Teilnahme an Versammlungen - max. 5 Personen,
·    Verbot von Hochzeiten, Kommunionen und Partys,
·    Fitnessstudios, Fitnessclubs und Wasserparks bleiben geschlossen,
·    Einschränkung in Geschäften - max. 1 Person / 15m²,
·    Stunden für Senioren - von Montag bis Freitag von 10:00-12:00 Uhr,
·    Geschlossene Restaurants - Mahlzeiten nur zum Mitnehmen oder per Lieferung.

Quelle:PAP/RND/ds/18.12.2020
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.