Home arrow Panorama arrow Polnischer Metal-Musiker wegen religiöser Beleidigung verurteilt
Polnischer Metal-Musiker wegen religiöser Beleidigung verurteilt Drucken E-Mail
  2019 hatte er auf Facebook ein Foto davon gepostet, wie er mit seinem Schuh ein Gemälde der Gottesmutter Maria zertritt: Dafür wurde der Sänger der Death-Metal-Band "Behemoth", Adam "Nergal" Darski, nun verurteilt.

Ein Gericht in Warschau hat den Sänger der Death-Metal-Band "Behemoth", Adam "Nergal" Darski (43), wegen Verletzung religiöser Gefühle zu einer Geldstrafe verurteilt. Laut der polnischen Nachrichtenagentur PAP (Dienstag) muss er umgerechnet etwa 3.300 Euro zahlen, weil er 2019 auf Facebook ein Foto davon postete, wie er mit seinem Schuh ein Gemälde der Gottesmutter Maria zertritt. Nergal will nach Angaben seines Anwalts Beschwerde gegen das Urteil einlegen.

Die ultrakonservative Organisation Ordo Iuris hatte den Musiker angezeigt. Die Staatsanwältin Aleksandra Skrzyniarz warf ihm vor, die Klage führenden Christen mit dem Bild verletzt zu haben. Ein Sachverständiger für Religionswissenschaft habe darin ebenfalls eine Beleidigung gesehen. Das Foto zeigt, wie Nergal mit einem schwarzen Stiefel auf Marias Kopf steht und der Rahmen des Gemäldes abfällt.

2014 hatte ein Gericht den "Behemoth"-Sänger nach einer anderen Provokation noch freigesprochen. Er hatte bei einem Auftritt eine Bibel zerrissen und die katholische Kirche als "verbrecherische Sekte" beschimpft. Die Bibelschändung sei zwar "vulgär", aber durch die Kunstfreiheit gedeckt, entschied damals das zuständige Gericht in Danzig. Auf Beleidigung religiöser Gefühle stehen in Polen bis zu zwei Jahre Haft.

Quellen: KNA/:Deutschlandfunk/ds/15.02.2021
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.