Home arrow Wirtschaft arrow Südkorea liefert Planungshilfe für Mega Airport
Südkorea liefert Planungshilfe für Mega Airport Drucken E-Mail
  Zwischen Warschau und  Łódź gelegen soll Polens Mega-Flughafen 2035  als größtes Drehkreuz in Osteuropa den Betrieb aufnehmen. Die Entscheidung fiel 2017 unter Ministerpräsidentin Szydlo  und wurde stimmungsreich begrüßt als Projekt, das dem Berliner Zukunfts-Airport BER Sorgen abnehmen kann. Dessen Eröffnung stand schon sechs Jahre in Verzug, war mit Baukosten von rund einer Milliarde Euro geplant, und hatte bis 2017 ein Pannendesaster in Höhe von 18 Milliarden Euro hingelegt – ohne Eröffnung. Die fand erst 2020 statt mit krasser Lockdown-Minderauslastung.

2017  begann es aber auch mit dem polnischen Baubeginn nicht geschmiert. Erst im Herbst 2019 erfolgte der obligatorische Spatenstich – und Corona begann, Arbeitskräfte auszusperren.

Damit wurde der Plan hinfällig, den Deutschen zu zeigen, dass sich mit sieben Milliarden Euro in etwa halber Zeit eine BER-Konkurrenz vorzeigen läßt.

In der Zwischenzeit hat man erfahren, was neben Mißmanagment den BER-Pannenbau ausgemacht hat: Flusige Baupläne. Genau das haben dem Vernehmen nach auch die Konstruktionspläne für das polnische Projekt erkennen lassen.

Und so wurden weltweit Air-Projekte geprüft und schließlich in der südkoreanischen Hafenstadt Incheon der Flughafen gefunden, der plankorrekt in nur drei Jahren  Bauzeit entstanden ist und jährlich rund 70 Millonen Passagiere bedient. Er  ist der siebtgrößte Flughafen (Foto) in Asien und mit Architekturpreisen überschüttet.

Das polnische Urkonzept wurde eingefaltet, Planungshilfe kommt nun von Incheon. Spätestens 2035 soll der „Solidarność“ heißende Mega-Flughafen eröffnet werden  und den BER-Konkurrenten  vergleichsweise provinziell erscheinen lassen.

Die Vertragsunterschrift mit den Koreanern laudadierte Premierminster Mateusz Morawiecki am Freitag mit: „Heute haben wir mit einem herausragenden strategischen Partner eins der größten Projkekte in der polnischen Geschichte unterzeichnet “.


Quellen:PolskieRadio/BER/Foto:Airport Incheon/ds/26.02.2021
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.