Home arrow Panorama arrow Nationalbank kauft Goldbarren für AKWs. Sicherheitshalber.
Nationalbank kauft Goldbarren für AKWs. Sicherheitshalber. Drucken E-Mail
 Adam Glapinski (Foto), Präsident der Polnischen Nationalbank NBP, will den nationalen Goldbestand mit  wenigstens 100 Tonnen aufstocken zur finanziellen Absicherung des geplanten Baus von sechs Atomkraftwerken. Auftragnehmer wird ein noch nicht genanntes US-Unternehmen sein, teilte Glapinski dem regierungsnahen Wochenblatt „Sieci“ mit. Verhandlungen mit den USA hätten eine Fondfinanzierung gesichert mit  einer polnischen Beteiligung von 51 Prozent und 49 Prozent US-Beteiligung. Mit dem Zukauf an Goldreserven garantiere Polens Nationalbank zusätzliche Reserven.

Bisher verfügt Polen über rund  290 Millonen Tonnen Gold, die in London eingelagert sind.. Die nun zusätzlich am Markt gekauften rund 100 Tonnen Gold im Wert von etwa 5.5 Mrd. US-Dollar werden als Resreve im Tresor der NBP gebunkert.

Dort liegen bereits rund 100 Tonnen Gold, die aus London abgezogen worden sind .Die sechs von den USA zu liefernden  AKWs sollen im Zweijahres-Rythnus ans Netz gehen., das letzte um 2035
.
Doch es gelten in der EU schärfere Umweltauflagen als in den USA. Proteste und Demos in Polen wie auch (vor allem) von Nachbarstaaten intiiert, können  zu  erheblichen Baublockaden führen.

Da hilft es, ausreichend  Gold im Tresor zu haben.

Quellen: TFN/ Sieci/NBO/Foto:wiekipedia/ds/16.03.2021
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.