Home arrow Wirtschaft arrow Polnische InPost plant Einstieg in Frankreich
Polnische InPost plant Einstieg in Frankreich Drucken E-Mail
  Das polnische Postunternehmen InPost will das französische Logistikunternehmen Mondial Relay für 565 Mio. EUR kaufen. Das Vorhaben gilt als die größte polnische Privatinvestition im Ausland. Mondial Relay gehört dem deutschen OTTO-Konzern. Am Montag hat InPost  Mondial Relay ein Kaufangebot für 565 Mio. EUR angeboten. „Mondial Relay wird uns sofort eine starke Position in einem der größten E-Commerce-Märkte in Europa verschaffen  und den Aktionären einen Mehrwert bringen“, erklärte InPost-Chef Brzoska in einer Pressemitteilung.

InPost wird bei dieser Transaktion von Beratern der Citigroup und Goetzpartners beraten. Das Unternehmen beabsichtigt, die Übernahme mit einem Darlehen abzuschließen, das von einem Konsortium aus sieben Banken gewährt wird. Die Transaktion muss von den Kartellbehörden und dem Mondial Relay-Mitarbeiterrat noch genehmigt werden.

InPost geht davon aus, dass der Kauf zum Ende des zweiten Quartals dieses Jahres abgeschlossen sein wird.
InPost hat in einer Presseerklärung betont, dass der französische E-Commerce-Markt einen Wert von ca. 56 Mrd. EUR hat, fünfmal mehr als der polnische, und ca. 80.000 Unternehmen bedient.

Mondial Relay unterhält in Frankreich rund 11.000 Paketstationen und gab für 2020 einen Umsatz in Höhe von 437 Mio. Euro bekannt. Als Marktführer versandte es 131 Millionen Packungen.

Die OTTO-Gruppe unterhält in den Benelux-Staaten, Spanien und Portugal gesamt rund 5.000 Stationen.

Mehr Infos zu InPost


Quellen: Parkiet.ps/InPost/Mondial Relay/OTTO/ds/18.03.2021
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.