Home arrow Panorama arrow Falls Deutschland Polen ärgert, gibt es Probleme.
Falls Deutschland Polen ärgert, gibt es Probleme. Drucken E-Mail
  Deutschland ist 2011 nach dem Atomkraftwerk-Gau im japanischen Fukushima  aus der Atomernergi ausgestiegen. Bis zum Jahr 2022  sollen alle AKWs vom Netz genommen werden. Dann plant Polen den Bau von sechs AKWs, um die Kohleproduktion gemäß dem Pariser Klimaabkommen zu reduzieren. Die polnischen AKWs sollen von US-amerkanischen Unternehmen gebaut werden. Damit gelten die strengen EU-Umweltauflagen auch für die  US-Unternehmen. Doch weder Polen noch die US-Unternehmen haben sich bisher dazu geäußert. Hingegen haben sich  deutsche Umweltverbände schon in Stellund gebracht.

Bei einem polnischen AKW-GAU könnten bei entsprechender Windrichtung  Gutachten zufolge Gebiete bis Hamburg verseucht und lebensunfähig gemacht werden.

Über Hamburgs Hafen laufen bis zu 90 Prozent der asiatischen Exporte.
Ohne sie wäre  Deutschlands Wirtschaft katastrophal geschädigt.

Diese Gefahr droht Deutschland allerdings auch von französischen AKWs.

Polen hat Angebote von französichen AKW-Bauern abgelehnt. Die vergleichsweise  laxeren US-Sicherheitsauflagen lassen Schwierigkeiten mit der EU erwarten.

Doch dagegen hat sich  Polen  mit  USA-Drohungen in Stellung gebracht.

Amerika würde  mit erhöhtem Sanktionsdruck gegen die Fertigstellung der russich-deutschen Pipeline  Nord Stream 2 vorgehen. Seit Beginn des Pipeline-Baus wird das Projekt von Polen bekämft. Bisherige US-Sanktionen gegen Nord Stream2 haben wenig Wirkung gezeigt.

Beim AKW-Bau amerikanischer Unternehmen kann Polenindes anders auftrumpfen gegen Deutschland.

Quellen:PAP/PolskieRadio/BUND/Greenpease/ds/04.04.2021
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.