Home arrow Panorama arrow Warum Indiens zweite Welle alle angeht
Warum Indiens zweite Welle alle angeht Drucken E-Mail
Eine besonders mächtige Pandemie-Welle wütet in Indien. Kliniken sind überlastet, es fehlt an Betten und Sauerstoff, das Land ist zurück im Lockdown. Auch wegen der Doppelmutation B.1.617 erreichte die Zahl der Todesfälle in Verbindung mit dem Virus einen Höchststand. Kommentatoren hinterfragen das Regierungshandeln im zweitbevölkerungsreichsten Staat der Erde und befürchten internationale Folgen.

POLITYKA: Globale Bestellungen, globale Konsequenzen:Die internationale Impfkampagne wird durch die hohe Infektionsrate in Indien zurückgeworfen werden, befürchtet Polens liberales Mgazin:

„Bald werden die Auswirkungen des Pandemieausbruchs am Ganges auch Bewohner anderer Länder zu spüren bekommen. Indische Fabriken sollen die meisten Impfdosen liefern, die im Rahmen des internationalen Covax-Programms verteilt werden. Es ist jedoch bereits klar, dass sich viele dieser Lieferungen verzögern werden. Zuerst müssen die Inder das Feuer in ihrem eigenen Haus löschen.“

Les Echos: Weltapotheke hat ihren Trumpf verspielt.Die Lage diskreditiert den indischen Premier Narendra Modi, stellt Frankreuchs liberale Tageszeitung fest:

„Indien ist der weltweit größte Hersteller von Impfstoffen. Allein das Serum Institute of India kann 1,5 Milliarden Dosen pro Jahr produzieren, aber nur ein Prozent der eigenen Bevölkerung ist geimpft. Die 'Weltapotheke' hat es versäumt, ihren Trumpf auszuspielen. Selbst Narendra Modis Anhänger verstehen nicht, warum er nach der ersten Welle so umfassende Lockerungen zugelassen hat. Er hat Pilgerfahrten und Parteitreffen nicht nur nicht verhindert oder gar eingedämmt, er hat sie sogar initiiert und Ansammlungen von Millionen Menschen veranlasst. In seinem Land wird er kritisiert, aber er erregt auch internationales Misstrauen. Denn wenn Indien leidet, leidet auch der Rest der Welt.“

Quelle: eurotopics Presseschau/bpb/ds726.04.2021
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.