Home arrow Panorama arrow Bayern-Boss Rummenigge: "Lewandowski wird nicht verkauft"
Bayern-Boss Rummenigge: "Lewandowski wird nicht verkauft" Drucken E-Mail
  Beim Abonnementsmeister der Fußball-Bundesliga hat der scheidende Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge Spekulationen über einen Wechsel von FIFA-Weltfußballer  Robert Lewandowski für beendet erklärt. "Lewandowski wird nicht verkauft, solange ich noch Entscheidungen für den FC Bayern treffe“, gab er bekannt – und begrub das jüngste Gerücht, demzufolge der steinreiche Londoner Club FC Chelsea mit Lewandowskis Agent Pini Zahavi im Gespräch sei. Doch der wiegelte polnischen Sportmedien gegenüber jegliche Transferabsicht ab.

Dabei ist der Londoner Club unter seinem neuen deutschen Trainer Tuchel dringenst auf der Suche nach einem interntionalem Stürmerstar. Wohl an Tuchel gerichtet, bemühte sich Rummenigge um freundlich fragende Rhetorik:

„Wer würde einen Spieler verkaufen, der 60 Tore pro Jahr erzielen kann, der mit 32 der beste Spieler der Welt ist – und noch vier bis fünf Jahre auf höchstem Niveau spielen kann?"

An diesem Wochenende schoß sich  Lewandowski einen weiteren Pokal in die Vitrine: Er löste den Ewigen Rekord des legendären deutschen  Stürmers Gerd Müller alias „Bomber der Nation“ab.

Müller, heute 73 Jahre alt, erzielte 40 Treffer in  seinem erfolgreichsten Jahr, Lewandowski legte in dieser Saison noch einen Treffer drauf – als neuer Torjäger der Bundesliga.

Dazu fiel Rummenigge schließlich noch eine Bitte ein: Bitte sagen Sie dem polnischen Premierminister, dass Robert Lewandowski jetzt Polens bester Botschafter ist."

Quellen: div. Polnische Sportmedien/ Sport1/ds/24.05.2021
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.