Home arrow Wirtschaft arrow Klarer Regierungskurs gefordert
Klarer Regierungskurs gefordert Drucken E-Mail

Polens neue Regierung verunsichert  deutsche Investoren. Das erste jetzt vorliegende Konjunkturbarometer sieht zunehmend Skepsis aufziehen.

Viele deutsche Investoren in Polen haben einer Umfrage der Deutsch-Polnischen Außenhandelskammer (AHK) zufolge gemischte Gefühle zu ihrem Engagement.

Während 51 Prozent der befragten Unternehmen in naher Zukunft weiter in Polen investieren würde, gaben 30 Prozent an, sie würden sich nicht noch einmal für Polen entscheiden. Im ersten Ostmitteleuropa-Konjunktorbarometer, für das knapp tausend Unternehmen befragt wurden, liegt die Attraktivität Polens damit an letzter Stelle der neuen EU-Mitglieder in Mittelosteuropa, teilte die AHK gestern mit.

„Ich sehe die Gefahr, dass Polen seine Wettbewerbsvorteile im Vergleich zu den anderen Ländern verlieren könnte, wenn die polnische Regierung jetzt nicht massiv in die Infrastruktur investiert und die Entbürokratisierung von Sozialsystem, Verwaltung und Justiz ernsthaft in Angriff nimmt“, sagte AHK-Hauptgeschäftsführer Lars Bosse.

Während die befragten Unternehmen bei der Bewertung der Arbeitnehmer in Polen Spitzenwerte gaben, bildete Polen das Schlusslicht bei der Bewertung der politischen Stabilität und „wirtschaftspolitischen Berechenbarkeit“.

dpa/pk/ds
 
< Zurück
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.