Home arrow Land & Leute arrow Erzbischof Michalik setzt sich klar bei Stichwahl durch
Erzbischof Michalik setzt sich klar bei Stichwahl durch Drucken E-Mail

Der Erzbischof von Przemysl, Jozef Michalik, leitet auch künftig die Polnische Bischofskonferenz, deren Vorsitzender er seit 2004 ist (er trat die Nachfolge von Kardinal Józef Glemp an).  Nach Angaben der katholischen Nachrichtenagentur KAI habe Michalik 70 Prozent der Stimmen erreicht. Der 67-Jährige bezeichnete seine Wiederwahl als „große Überraschung“.
2005 war Michalik zusammen mit Kardinal Karl Lehmann einer der Väter der deutsch-polnischen Erklärung zu den „christlichen Werten im Zusammenleben in der Europäischen Union und im gesamten Europa“. Damit wurde auf den seit 1965 laufenden historischen Briefwechsel zwischen beiden Bischofskonferenzen aufgebaut. 2007 teilte Michalek mit, dass ihn der kommunistische Geheimdienst 1975 gegen seinen Willen als Informant registriert habe. Er ist Ehrenmitglied der katholischen Studentenverbindungen K.D.St.V. Hercynia Freiburg im Breisgau.

Mit 135 Mitgliedern ist die Polnische Bischofskonferenz eine der größten Europas. 95,8 Prozent der polnischen Bevölkerung sind Kirchenangaben zufolge katholisch getauft.

Radio Vatikan/wikipedia/Foto:dpa/ds/11.03.2009

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.