Home arrow Land & Leute arrow Lebensstandard gestiegen, aber Krise klopft an dieTür
Lebensstandard gestiegen, aber Krise klopft an dieTür Drucken E-Mail

Jede fünfte polnische Familie lebt gut, aber jeder sechste Pole noch immer in Armut. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der staatlichen CBOS. Danach leben derzeit 16 Prozent der Polen an der Armutsgrenze. 60 Pozent der Familien sind laut der Studie der Mittelschicht zugeordnet – allerdings einschließlich der über 65-Jährigen, die rund elf Prozent der Bevölkerung ausmachen. Deren Rentenbezüge liegen weiterhin im Armutsbereich.

Durchweg besser gestellt sind sich die 25 bis 34-Jährigen. Soweit verheiratet, lebt ein Drittel der Familien gut, zehn Prozent aber noch in Armut. Seit dem EU-Beitritt  hat sich die wirtschaftliche Situation der Polen  deutlich verbessert, stellt Professor Krzysztof Zagórski von der Leon Koźmiński University fest. Doch dem bislang positiven Trend stehen die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise entgegen, befürchtet er.

PMR Publication/ Rzeczpospolita/ds/20.03.2009

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.