Home arrow Land & Leute arrow ARTE TV bittet zu Tisch in Polen
ARTE TV bittet zu Tisch in Polen Drucken E-Mail

Die ARTE-Reihe „Zu Tisch“ hat bereits halb Europa in die Töpfe geschaut, Menschen und ihre regionale Küche vorgestellt. Am kommenden Dienstag, 24. März um 18.30 Uhr ist Polen an der Reihe. Im Propgrammtext bringt ARTE schon mal auf den Geschmack:
„Im Nordosten Polens, in der Nähe der litauischen Grenze, lebt Familie Zukowski. Die Zukowskis sind Selbstversorger und ernähren sich von Obst und Gemüse aus ihrem Garten. Im Herbst sammeln sie köstliche Pilze, die in rauen Mengen in den feuchten Wäldern zu finden sind. Aufgetischt werden Piroggen mit Pilzfüllung, Pilzfrikadellen eine besondere Variante des polnischen Nationalgerichts Bigos.“


Jeden Herbst bestimmen Pilze und Tabak das Leben von Anna Zukowski und ihren Söhnen. Die Pilze sammelt die Familie im Wald, den Tabak pflanzt sie auf ihren Äckern an. Vor allem mit dem Erlös aus dem Verkauf der Tabakblätter finanziert die Familie ihren Lebensunterhalt. Nach der Ernte wird der Tabak zwei Wochen lang in einem Schuppen getrocknet. Danach wird er für eine Nacht in Rauch gehängt, bevor ihn die Zukowskis an eine Fabrik im nahen Augustow verkaufen. Brauner Tabak hat die beste Qualität und bringt das meiste Geld ein.

Die Zukowskis sind Selbstversorger. Obst und Gemüse haben sie im eigenen Garten. Im Herbst sammeln sie köstliche Pilze im Wald: Reizker, Maronen, Steinpilze und Pfifferlinge wachsen in rauen Mengen in den feuchten Wäldern der Suwalszczyzna, einer wenig bekannten Region im Nordosten Polens, nahe der litauischen Grenze. Einen Teil bereitet Anna Zukowski frisch zu, einen anderen trocknet oder mariniert sie. So hat sie auch im tiefen Winter Pilze im Haus.

Anna bereitet Piroggen mit Pilzfüllung, Pilzfrikadellen und einen Bigos zu. Für ihre Variante des polnischen Nationalgerichts mischt sie Sauerkraut mit frisch geschnittenem Weißkohl, gibt Schweinebauch, Räucherwurst, Äpfel, Karotten und Pilze hinzu und schmort den Bigos mit viel Geduld auf dem Herd. Am Ende der Garzeit wird er mit Rotwein abgeschmeckt.

Weitere Rezepte

ARTE-TV/ds/22.03.2009
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.