Home arrow Geschichte & Kultur arrow Aktion "Bewegte Bilder"
Aktion "Bewegte Bilder" Drucken E-Mail

1000 Fotoalben auf Europa-Tour.

„Mit dir wächst die Vielfalt“ lautet das Motto der Aktion „Bewegte Bilder“, die am  29.07.2006 in zehn Städten in Deutschland, Polen, Tschechien, Belarus und der Ukraine startete. Dazu veranstalten Initiativen aus Mittel- und Osteuropa in Berlin, Brünn, Dresden, Heidelberg, Kiew, Krakau, Leipzig, Nürnberg, Pilsen und Prag gleichzeitig Bewegte Bilder Partys.

Ob zum Beispiel im Volkspark Friedrichshain in Berlin, über dem unzählige Luftballons schweben werden, oder inmitten einer audiovisuellen Fotoinstallation der Künstlergruppe „Augensultze“ in Prag – die Partys am 29.07.2006 sind der Startschuss, um insgesamt 1.000 Fotoalben mit zunächst noch leeren Seiten zu verteilen und so auf Reisen zu schicken. Seiten, die Platz zum Gestalten lassen.

Jeder ist eingeladen, bei der Aktion „Bewegte Bilder“ mitzuwirken, indem er eine Seite eines Albums mit einem Foto zum Thema „Mit dir wächst die Vielfalt!“ gestaltet. Danach wird das Album entweder direkt an eine nächste Person weiter gegeben oder an verschiedenen Orten ausgelegt, beispielsweise in Bibliotheken und Cafés. Dort findet es dann einen neuen Besitzer, der eine weitere Seite gestaltet. Wie eine bebilderte Flaschenpost wandern die wachsenden Fotosammlungen so von Hand zu Hand – über Grenzen hinweg. Jeder wird dadurch Teil dieses Netzwerkprojekts, das zeigt, wie einfach Engagement ist.

Fünf Monate lang haben die Alben Zeit zu wandern. Jeder, der eins findet und eine Seite gestaltet, kann im Internet unter
www.bewegte-bilder.org dessen Weg mitverfolgen. Wie weit das Netzwerk am Ende reichen wird, bleibt spannend. Ganz gleich, ob bis Wladiwostok oder Sydney, wenn alle Seiten gefüllt sind, wird das Album per Post bis zum 24.12.2006 nach Berlin geschickt. Dort werden die Bände gesammelt und aus den ideenreichsten Bildern eine Wanderausstellung zusammengestellt.

„Bewegte Bilder“ ist ein Projekt des Netzwerkes Initiative Mittel- und Osteuropa (IMOE). Das gleichnamige Förderungsprogramm der Robert Bosch Stiftung wird von MitOst e.V. durchgeführt. Dieses Netzwerk von mehr als 30 Initiativen aus Deutschland Polen, Tschechien, Belarus und der Ukraine vereinigt über 2.000 Mitglieder aus Kultur, Kunst und Zivilgesellschaft.
Gerne stehen wir Ihnen für eine Berichterstattung im Vorfeld zur Verfügung.
Pressestelle
Kontakt:
Olga Chladkova: 0172/1436401
Stepanka Ciprova: 0175/6289 418

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.