Home arrow Land & Leute arrow Wir haben niemals fertyk
Wir haben niemals fertyk Drucken E-Mail
„Wir haben gelernt, nicht zuletzt vom guten Julian Tuwim, dass das deutsche und das polnische Volk einander viel näher sind, als viele glauben, und das sogar sprachlich. Wir sagen nur: sznaps, fuzel, szampan, szlaftrunk, achtel, drynkowa, katzenjammer, sztof, bruderszaft, abstynencja - sowie, wie man in Warschau sagt, wenn man wirklich keinen, aber auch gar keinen Tropfen mehr zu sich nehmen sollte: fertyk.“
Mit diesem Resümee endet Jörg Thomanns Reisebericht durch Westpolen für die Leser der F.A.Z. – eine Hommage an die Trinkkultur im Nachbarland, die dem Autor sichtlich gut getan hat. Lassen Sie sich überraschen!

http://www.faz.net/s/Rub6F18BAF415B6420887CBEE496F217FEA/Doc~
E7BE7232289B2441A98826167AF9D7217~ATpl~Ecommon~Scontent.html


ds/22.11.2009
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.