Home arrow Panorama arrow Sieg durch Ermüdung
Sieg durch Ermüdung Drucken E-Mail

Schon gewusst, wie die polnische Mannschaft bei der Tischtennis - WM 1936 zu einem klaren Sieg gegen den Favoriten Rumänien kam?

Im letzten Vorrundenmatch bekam es der sichere Gruppensieger Farkas Paneth mit dem Polen Aloizy Ehrlich zu tun. Der Pole spielte  völlig defensiv und passiv die Bälle mit Unterschnitt zurück. Erst  nach zwei Stunden und zwölf Minuten war der erste Ballwechsel beendet; durch einen glücklichen Netzroller führte Ehrlich 1:0. Wegen Erschöpfung gab Paneth 20 Minuten später während des zweiten Ballwechsels auf. Der Schiedsrichter musste zehn Pausen einlegen – wegen Nackenschmerzen. Rumänien schenkte Polen die restlichen Spiele kampflos, da es bereits als Gruppenerster feststand.

Wikipedia/ds/20.09.2006
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.