Home arrow Fußball EURO 2012 arrow Hotelbranche bereits im Planungssoll für Euro 2012
Hotelbranche bereits im Planungssoll für Euro 2012 Drucken E-Mail

Für die  Fußball-Europameisterschaft 2012 ist Co-Gastgeberland Polen im von der Uefa geforderten Soll, bestätigte  Andrzej Szafranski vom Institut für das Hotelwesen (Instytut Hotelarstwa)  in einem Gespräch mit der Tageszeitung "Rzeczpospolita". In Warschau  geben es bereits 101.000 Betten gegenüber geforderten 100.000, in Gdansk (Danzig) 198.000 gegenüber 85.000, in Poznan (Posen) 65.000 gegenüber 50.000 und in Wroclaw (Breslau) 61.000 Plätze gegenüber 50.000 benötigten. Mitgezählt sind dabei auch Hostels, Privatpensionen Campingplatze und Jugendherbergen. Außerdem werden bis zum Großereignis noch etwa 100 größere Hotels eröffnet.

In Polen gab es im Januar 1934 Hotels mit einer Kategorisierung. Mit 42,4 Prozent haben die meisten von ihnen drei Sterne. 34,6 Prozent sind mit zwei Sternen eingestuft, 11,8 Prozent mit einem Stern, 8,8 Prozent mit vier Sternen und 2,4 Prozent mit fünf Sternen.

In der Kategorie drei bis fünf Sterne ist derzeit viel im Bau – und fertig bis zur Euro 2012. Allein in diese Nobel-Herbergen investieren ausländische  Hotelketten noch rund 250 Millionen Euro in diesem Jahr. Trotz der guten Botschaft hinkt die Hauptstadt Warschau im regionalen Vergleich hinterher. In Wien, Prag und Budapest gibt es erheblich mehr  höhere Hotel-Sterne.

APA/WirtschaftsBlatt/ds/03.04.2011

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.