Home
Literaturpreis für 23-jährige Dorota Maslowska Drucken E-Mail

Der Nike 2006, Polens renommiertester Literaturpreis, ging dieses Jahr an die erst 23-jährige Autorin Dorota Masłowska. Die Preisverleihung des mit 100.000 Złoty dotierten Buchpreises fand am vergangenen Sonntag in Warschau statt. Masłowska erhielt die Auszeichnung für ihr zweites Buch  „Paw królowej” (Die Reiherkönigin). Der Publikumspreis ging in diesem Jahr an die Literaturnobelpreisträgerin Wisława Szymborska. 

Das 23-jährige "Fräuleinwunder der polnischen Literatur" ist dank ihres aufsehenerregenden Debüts "Schneeweiß und Russenrot" und dem Nachfolger "Die Reiherkönigin" auch deutschen Lesern ein Begriff.  Sie ist die jüngste Preisträgerin in der Geschichte des Wettbewerbs. Neben Masłowska und Szymborska waren fünf weitere Autoren, u.a.  Piotr Matywiecki und Zbigniew Mentzel, nominiert. Dorota Masłowska galt als Favoritin.

Literaturpreis Nike

Egal ob Lyrik, Autobiografien oder Prosa, alle Genres sind zum Nike-Wettbewerb zugelassen. Der Wettbewerb verläuft dabei jedes Jahr in drei Etappen. Bis zum 31. März nimmt die Jury Nominierung an und sucht bis Mai unter den Namen zwanzig Autorinnen und Autoren aus. Dieses Jahr mussten die Juroren aus über 140 Büchern 20 für diese Gruppe vorschlagen. Aus dieser Auswahl kommen nur sieben Nominierte ins Finale, diese wurden, wie jedes Jahr, im September bekannt gegeben. Der Wettbewerb bleibt spannend bis zum Schluss, denn die Fachjury entscheidet erst am Tag der Preisvergabe (der erste Sonntag im Oktober) über den Sieger.
 
In den vergangenen Jahren erhielten die Nike u. a. : Jarosław Mark Rymkiewicz (2003), Joanna Olczak-Ronikier (2002), Tadeusz Rózewicz (2000) und Czesław Miłosz (1998). 

twg/ds/7.10.2006

Biografie:
Siehe Kategorie Land & Leute/Berühmte Polen/Literatur

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.