Home arrow Fußball EURO 2012 arrow DFB favorisiert Danzigs „frischen Wind“
DFB favorisiert Danzigs „frischen Wind“ Drucken E-Mail

Nach dem glücklichen 2:1 in Wien ist Bundestrainer Jogi Löw seinem Anspruch „Wir wollen wieder einen Titel gewinnen“ näher gekommen. Die Teilnahme an der EURO 2012 in Polen und der Ukraine kann auch deshalb als gesichert gesehen werden, weil der Weltuntergang im Mai ausgefallen ist und Polens erster Atommeiler frühestens 2020 hochgefahren wird. Nach monatelanger Quartiersuche in Polen und der Ukraine scheint alles auf Gdansk(Danzig) hinauszulaufen, deutete Nationalelf-Manager Oliver Bierhoff  gegenüber dem Sport-Informations-Dienst (SID) an.
 

Auch Löw hält die  Ostsee-Stadt für geeignet, weil dort „frischer Wind den Kopf frei pustet, wenn man so eine lange Zeit zusammen ist“. Dem SID bestätigte die Danziger Fünf-Sterne-Herberge „ Dwor Oliwsk“, dass nur noch die Unterschriften unter dem Vertrag fehlen.

Die Zeitung „Express“ hat online schon mal den Finger in die Luft gehalten mit der Frage, ob Jogi Löw`s Truppe es schafft. 2.525 Voten gingen ein. Ergebnis:
Deutschland:     1.446 Votes = 57,27 %.
Spanien:             458 Votes = 18,11 %
Holland:              118 Votes = 11,82 %
Polen:                 103 Votes =   4,08 %
Italien:                91 Votes =    3,61 %
Andere:             250 Votes =    9,90 %

SID/kickers/Express/ds/04.06.2011
 

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.