Home arrow Fußball EURO 2012 arrow Nackte Demo in Warschau
Nackte Demo in Warschau Drucken E-Mail

Die  2008 in der Ukraine ins Leben gerufene feministische Protest-Bewegung FEMEN hat eine klare Strategie: Statt Transparrente mit Losunungen vor sich herzutragen werden die Blusen geöffnet oder gleich ganz abgelegt und der Protest durchs Megaphon geschallt. Das kommt an bei den Medien. FEMEN-Gründerin Anna Hutsol ist 26 Jahre alt, was aber nicht bedeutet, dass die Protestpartei auf Jahrzehnte ältere Aktivistinnen  verzichtet.
FEMEN hat sich zum Programm gemacht, die größte und einflussreichste feministische Bewegung in Europa zu werden. So protestierte sie kürzlich vor der italienischen Botschaft in Kiew gegen das von Silvio Berlusconi vermittelte Frauenbild in Italien. Am Donnerstag war Warschau dran.
 

Auf einer  Pressekonferenz verbogen sich Aktivistinnen sehr frei und anmutig (Foto). Warum?: Wenn im kommenden Jahr die Fußball-EM in der Ukraine und Polen ausgetragen wird, steht zu erwarten, dass mehr Prostitution um sich greift. Wie in der Ukraine sei auch in Polen ein sexuell anzügliches Verhalten von Fans gegenüber Frauen ein weit verbreitetes Problem. Und wie in der Ukraine lasse auch das polnische Organisationskomitee keine präventiven Maßnahmen erkennen, protestierten die FEMENistinnen.

ds/BILD/wikipedia/17.09.2011

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.