Home arrow Fußball EURO 2012 arrow EURO 2012: Polen plant Big Brother-Überwachung
EURO 2012: Polen plant Big Brother-Überwachung Drucken E-Mail
„Indect“ heißt ein neues Überwachungssystem, das Polen erstmals zur Fußball-Europameisterschaft einsetzen will zur Überwachung der Hooliganszene und zur Identifizierung von Straftätern. Die Software entscheidet in Sekundenschnelle selbstständig über „Auffälligkeiten“ und weiteres Vorgehen. Von der EU mit elf Millionen Euro gefördert, liegt die Federführung bei der Universität Krakau, die dem Bundeskriminalamt (BKA) eine Partnerschaft an dem Projekt angeboten hat.
Doch die hat das BAK mehrfach abgelehnt und erklärt: „Das Vorgehen widerspricht allen Datenschutzbestimmungen und ist in Deutschland eindeutig verfassungswidrig“. Inzwischen hat sich eine Protestbewegung im Internet formiert -  angeführt von
http://www.stopp-indect.info/?lang=de.
Das WAZ-Portal „DERWESTEN“ schildert beispielhaft, was Fans widerfahren kann:
http://www.derwesten.de/politik/polen-plant-die-totale-ueberwachung-der-em-fans-id6130223.html

DERWESTEN/ds/05.12.2011
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.