Home arrow Fußball EURO 2012 arrow Schnell noch eine Krise vor der Fußball-Europameisterschaft
Schnell noch eine Krise vor der Fußball-Europameisterschaft Drucken E-Mail

Dass der polnische Fußball im Ruf steht, die aggresivste Hooligan-Szene zu haben, berichten nur zu gern britische Medien – denn endlich sie sind den Krawall-Makel los. UEFA-Chef Platini vertraut dem polnischen Fußballverband PZPN, die Hooligan-Szene unter Kontrolle zu haben. Polen wird sich als würdiger Veranstalter der EURO 2012 präsentieren, versichert PZPN-Chef Grzegorz Lato. Doch der steht plötzlich im Fadenkreuz polnischer Medien. Korruption wird ihm vorgeworfen, der gesamtze Verband wate darin.

Versteckten Video-Aufnahmen zufolge hat PZPN-Chef Lato vermutlich zum privaten Vorteil verhandelt. Lato bestreitet die Vorwürfe kategorisch, während Oppositionsführer Kaczynski  fordert, den Verband komplett in die Wüste zu schicken, am besten, ihn sofort aufzulösen. Das ist, sechs Monate vor Beginn der  EURO 2012  Hahnebüchen, hat aber dennoch die Staatsanwaltschaft in Aktion treten lassen. Auf der Website der UEFA geht alles nach Plan. Korruption hin oder her: Die EURO 2012 wird das spektakulärste Turnier aller Zeiten, verkündet Platini.

Polskie Radio/Uefa/ds/11.12.2011

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.