Home arrow Geschichte&Kultur arrow Usedom ehrt OlgaTokarczuk mit dem Literaturpreis 2012
Usedom ehrt OlgaTokarczuk mit dem Literaturpreis 2012 Drucken E-Mail
Zum Abschluß der Usedomer Literaturtage  zeichnete  die Jury, bestehend aus dem Schriftsteller Prof. Dr. Hellmuth Karasek, dem Historiker und Autor Dr. Andreas Kossert und der Direktorin des Deutschen Kulturforums östliches Europa Dr. Doris Lemmermeier, die polnische Autorin mit dem diesjährigen Literaturpreis aus. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis ist gestiftet von der SeetelHotelgruppe und den Usedomer Litaraturtagen. Er soll anknüpfen an  die literarischen Spuren, die u.a. Theodor Fontane, Maxim Gorki oder Thomas Mann auf der Insel  Usedom hinterlassen haben.

Die  Münchner Literaturkritikerin Marta Kijowska  würdigte in ihrer Laudatio Olga  Tokarczuk „für ihr bisheriges Oeuvre, in dem sie u.a. die Thematik der mitteleuropäischen Grenzregion Niederschlesiens aufgreift. Sie setzt sich mit der Vergangenheit dieses Gebietes auseinander, beschreibt die Gegenwart und schlägt eine Brücke in die Zukunft. Die mutigen, bisweilen radikalen Inhalte, die sie aufgreift, kleidet Olga Tokarczuk in eine klare, ruhige Sprache, voller poetischer Mystik“

Die 1962 geborene Autorin ist Trägerin zahlreicher Literaturpreise in und außerhalb Polens. 2002 wurde sie mit dem Brücke Berlin-Preis ausgezeichnet, 2008 gemeinsam mit Ingo Schulze mit dem Samuel-Bogumil-Linde-Preis.Sie gewann seit 1997 drei Mal den Nike-Publikumspreis. Für ihr Werk „Prawiek i inne czasy“ wurde er erstmals überhaupt vergeben. 2008 erhielt sie den Nike-Hauptpreis für „Bieguni“.

Usedomer Literaturpreis/Wikipedia/ds/04.03.2012.
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.