Home arrow Fußball EURO 2012 arrow Warschauer Nationalstadium bewirbt sich für Fußball-EURO 2020
Warschauer Nationalstadium bewirbt sich für Fußball-EURO 2020 Drucken E-Mail
Vergangenen Dezember nickte das UEFA –Exekutivkomitee den Vorschlag seines Präsidenten Michel Platini ab, die Fußball-Europameisterschaft 2020 in 13 europäischen Ländern auszutragen. Am Mittwoch gab Verbandspräsident Zbigniew Boniek bekannt, daß sich Polen mit dem Warschauer Nationalstadium am Bewerbungsmodus beteiligen wird. Der ist kompliziert: Das Turnier bestreiten 24 dafür qualifizierte Nationalteams. In 12 Ländern finden in einer (!) Stadt vier Spiele statt. In der 13. Stadt werden die Semifinals und das Finale ausgetragen. Dafür scheidet das Warschauer Nationalstadium bereits aus, weil diese  Spiele vor wenigstens 70.000 Sitzplatz-Zuschauern  angesetzt sind.

Das Warschauer Stadion kommt mit 58.500 Sitzplätzen nur für Achtelfinal- und Gruppenspiele in Betracht. Zudem verlangt die UEFA von jeder  Bewerber-Stadt zwei Airports oder einen mit zwei klar abgetrennten Terminals, um mögliche Fan-Ausschreitungen zu unterbinden. Der Modlin-Airport dürfte nach UEFA-Vorstellung zu weit entfernt sein. Gegenwärtig haben sich 24 Länder für die Teilnahme beworben. Deutschland bot sich sofort mit vier Städten an: Berlin, München, Dortmund und Stuttgart. Inzwischen hat man den UEFA-Modus verstanden: ein Land, eine Stadt. Warschau für Polen wird die UEFA wohl nicht übersehen können – für Vorrundenspiele.

UEFA/PZPN/ds/24.02.2023
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.