Home arrow Land & Leute arrow Deutsche finden Polen immer sympathischer
Deutsche finden Polen immer sympathischer Drucken E-Mail
Das Bild Polens und seiner Bevölkerung wird in den Augen der Deutschen immer positiver. Das ergab eine Langzeituntersuchung der Bertelsmann-Stiftung und des Instituts für öffentliche Angelegenheiten in Warschau, die seit dem Jahr 2000 zum vierten Mal vorgenommen wurde. Die Akzeptanz den Polen gegenüber dominiert in allen untersuchten gesellschaftlichen Rollen deutlich über ihre Ablehnung. Allgemein haben 61% der Deutschen keine Vorbehalte gegenüber Polen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Rollen.

Am liebsten sehen die Deutschen einen Polen als Arbeitskollegen (79%), Nachbarn (77%) oder als Einwohner in Deutschland (74%). Unter den Befragten haben 62% der Deutschen nichts dagegen, wenn ein Pole die deutsche Staatsbürgerschaft erhält. Eine geringere Akzeptanz bezieht sich auf gesellschaftliche Rollen, die mit mehr Nähe verbunden sind, wie Freund (57%) oder Schwiegersohn/Schwiegertochter (49%) sowie mit Unterordnung unter einen polnischen Chef (53%).

Die Studie ist in deutscher, englischer und polnischer PDF-Version abrufbar:
http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-5EC725E4-448D7880/bst/hs.xsl/nachrichten_116986.htm

Bertelsmann Stiftung/ds/26.06.2013
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2017 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.