Home arrow Tourismus arrow Polens erster Freizeitpark eröffnet im Sommer
Polens erster Freizeitpark eröffnet im Sommer Drucken E-Mail

Energy Landia heißt er und liegt etwa 55 Kilometer von Krakau entfernt. Das exakte Eröffnungsdatum ist noch nicht bekannt, doch auf Facebook finden den Vergügungspark  bereits über 21.000 Besucher gut. Drei Themenbereiche sind  auf einer Fläche von rund 30 Hektar den Besuchern gewidmet. Auf  Kinder warten  klassische Karusselle, Labyrinthe, Spielplätze, Wasserrundfahrten sowie eine Safari. Jugendliche können sich auf Adrenalin-Schübe einstellen. Drei  angekündigt "riesige Achterbahnen“ (darunter ein Spinning Coaster) sowie ein  Booster (Propellerkarussell) und ein Freefall-Tower stehen zur Wahl. Zur Erholung dann ein 5D-Kino und Amphitheater.

Ob damit die Begehung einer ägyptischen Pyramiden-Rekonstruktion gemeint ist, läßt sich aus der Pressemitteilung nicht ergründen. Optimistisch wird darauf  hingewiesen, das sich der Feizeitpark flächenmäßig ausbauen läßt. Zur Mitfinanzierung wurde der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) angezapft. Finanzhilfe kam für eine niederländisch-deutsche Investorengruppe nie in Betracht, als sie 2012 den Bau des größten Vergnügungspark Europas ankündigte. Genannt „Adventure World Warsaw“ war die Finanzierung auf  800 Millonen Euro angelegt. Nachdem rund 400 Millionen Euro verbaut waren, stoppte die Staatsanwaltschaft das Projekt. Mafiöse Strukturen hatten zuviele private Taschen gefüllt. Die Investorengruppe verschwand in der Insolvenz mit der Hinterlassenschaft einer halbfertigen Vergnügungswüste. Doch es kursieren Gerüchte, das  ein neuer Investor beret ist, die Plaung für Europas größten Vergnügungspark zu verwirklichen, um 2014 herum.
Link zur Website von Energy Landia:
http://www.energylandia.pl/

Energy Landia/Imtech/polentoday/30.04.2014

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.