Home arrow EU & Polen arrow EU-Oststaaten haben die längsten Listen qualifizierter Berufe
EU-Oststaaten haben die längsten Listen qualifizierter Berufe Drucken E-Mail

Qualifizierte Berufe sind nach einer EU-Definition solche, deren Ausbildung an den Besitz eines bestimmten Ausbildungsnachweises geknüpft oder deren Berufsbezeichnung geschützt ist. Auf einer am vergangenen Donnerstag von der EU-Kommission veröffentlichten „interaktiven Karte“ ist  die Tschechische Republik EU-Primus mit 398  Berufsqualifiaktionen. Es folgen Polen (388), die Slowakei  (311) und Slowenien (236). Die wenigsten Qualifikationsnachweise kennen die baltischen Staaten Estland (45), Lettland (61) und Litauen (70).

Deutschland liegt mit 145 qualifizierten Berufsbezeichnungen auf einem unteren Rang der westlichen EU-Staaten. Im Vergleich zeigen Deutschland und Polen gravierende Unterschiede. In Deutschland beziehen sich  53,3 Prozent aller qualifizierten Berufe auf das Gesundheitswesen, in Polen sind es 20,9 Prozent. Im Transportwesen listet Polen  23,2 Prozent, für Deutschland nennt die EU-Statistik keinen Wert.
Link zur interaktiven EU-Statistik:
http://ec.europa.eu/internal_market/qualifications/regprof/index.cfm?action=map

ec.europa.eu/ds/12.05.2014
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.