Home
ZDF und TVP1 erninnern mit gemeinsamer Doku an 2. Weltkrieg Drucken E-Mail
Vor 75 Jahren begann mit dem Überfall Hitler-Deutschlands auf Polen der opferreichste Krieg der Weltgeschichte. Nicht nur die Militärmacht des Nachbarlandes sollte zerstört werden, sondern auch die Lebensgrundlage seines Volkes. Mit der zweiteiligen deutsch-polnischen Koproduktion "Zweiter Weltkrieg" erinnern das ZDF und TVP1 gemeinsam an den Kriegsbeginn. Dieser Programmakzent zum 75. Jahrestag des Kriegsbeginns wird parallel im ZDF und im polnischen Fernsehen TVP1 zu sehen sein.
"Damit wollen wir ein Zeichen setzen", sagt Stefan Brauburger, Leiter der ZDF-Redaktion Zeitgeschichte, "noch immer sind gemeinsame Projekte, die an die schmerzlichen Kapitel der Vergangenheit erinnern, allzu selten".

Auch für Andrzej Godlewski, stellvertretender Programmdirektor des polnischen Senders TVP1, ist es eine Premiere: "Wenn Deutsche und Polen mit gleichen Inhalten und Bildern, mit denselben Zeitzeugen auf beiden Seiten gemeinsam dieses dunkle Kapitel der Geschichte aufarbeiten, so ist das ein wichtiger Schritt gegenseitiger Verständigung."

Ausgesuchte Zeitzeugen auf deutscher und polnischer Seite schildern, welch elementaren Einschnitt der Herbst 1939 für ihr Leben brachte. Darunter auch der bekannte Filmregisseur Roman Polanski. Seine damals erlebte Geschichte, die neben weiteren Erfahrungsberichten durch beide Filme führt, steht stellvertretend für Millionen menschlicher Schicksale seiner Zeit.

Sendetermine:
"ZDFzeit: Zweiter Weltkrieg - Der erste Tag" am Dienstag, 2. September 2014, 20.15 Uhr, spiegelt die Kriegshandlungen um den 1. September 1939 und wirft einen Blick auf die Vorgeschichte. Autor ist Christian Frey.
"ZDFzeit: Zweiter Weltkrieg - Das erste Opfer" am Dienstag, 9. September 2014, 20.15 Uhr, führt vor Augen, auf welche Weise die polnische Bevölkerung zum Leidtragenden dieses Kriegs wurde. Autor ist Peter Hartl.

Presseportal zdf/Foto: wikipedia/ds/28.08.2014
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.