Home
61. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen küren polnischen Beitrag Drucken E-Mail
504 Kurzfilme aus 55 Ländern wurden vom  30. April bis 5. Mai auf den international enommierten Oberhausener Kurzfilmtagen gezeigt. Die Beiträge zu fünf thematischen Wettbewerben wurden in  76 Vorstellungen präsentiert und von einer internationalen Jury bewertet. Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 41.250 Euro verliehen, darunter 8.000 Euro für die höchste Auszeichnung „Großer Preis der Stadt Oberhausen“. Gewinner war der polnische Filmemacher Wojciech Bakowski mit seinem 13minütigen Experimentalwerk "Klang meiner Seele" (Głos mojej duszy).
Begründung der Jury:

"Wir verleihen den Großen Preis der Stadt Oberhausen an eine Arbeit, die die Beziehung zwischen Sprache und Bild hinterfragt, das Projekt Experimentalfilm und Post-Internet-Kunst erneuert und in scheinbaren Sackgassen Poesie findet. Es ist eine Arbeit von bemerkenswerter Ökonomie, Präzision und Witz, die ihren Reichtum aus einer großen Bandbreite von Bildern, Motiven, Texten und Musik bezieht, belebt durch eine ungewöhnliche Mischung und einzigartige Herangehensweise, die deren Poesie und hintergründigen Humor zeigen. Eine Arbeit über Technologie, der Intelligenz und Flexibilität mehr gelten als Hi-Tech-Ausrüstung und Stil. Eine sich selbst genügende persönliche und idiosynkratische Aussage von überraschender Präzision, von täuschender Bescheidenheit und Erfindungsgeist geprägt. Dieses Video entdeckt Schätze inmitten des Banalen und findet so eine fragmentierte, aber ganz und gar eigenständige Stimme, die sich aus der digitalen Ästhetik speist, die Mittler unseres Alltags und unserer Kommunikation ist".
 
Kurzfilmtage/ds/07.05.2014
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.