Home arrow Geschichte&Kultur arrow Österreichischer Staatspreis für Literatur an Andrzej Statsiuk
Österreichischer Staatspreis für Literatur an Andrzej Statsiuk Drucken E-Mail

  Mit dem Österreichischen Staatspreis 2016 für europäische Literatur ist der polnische Schriftsteller Andrzej Stasiuk (55) ausgezeichnet worden. Das gab Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) am Freitag bekannt. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Berühmt wurde Stasiuk mit dem Band „Die Mauern von Hebron“. 2005 erhielt er mit dem „Nike“ die höchste polnische Auszeichnung für das Buch des Jahres Jadąc do Babadag (Unterwegs nach Babadag).

Eines seiner wiederkehrenden Themen ist das Verhältnis des polnischen Volkes zu seinem deutschen Nachbarn, das er im folgenden Satz prägnant zusammenfasste: „Pole sein, heißt, der letzte Mensch östlich des Rheins zu sein. Denn für einen Polen sind die Deutschen so etwas wie gut konstruierte Maschinen, Roboter; die Russen dagegen sind schon ein wenig wie Tiere.“

Stasiuk ist der vierte mit dem Österreichischen Staatspreis ausgezeichnete Pole nach Zbigniew Herbert (1965), Sławomir Mrożek (1970), Tadeusz Różewicz (1982), Stanisław Lem (19) und Andrzej Szczypiorski(1986).

culture.pl/kurier.at/Foto: wikipedia/ds/24.04.2016

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.