Home arrow Geschichte & Kultur arrow Weronika Gesicka: Alte Fotos mit surrealistischen Interpretationen
Weronika Gesicka: Alte Fotos mit surrealistischen Interpretationen Drucken E-Mail
  Die polnische  Fotokünstlerin  Weronika Gesicka (32) hat den internationalen Durchbruch in der Kunstszene geschafft. Ihre Fotoserie  „Traces“ (etwa: Spurensuche) ist von VICE und SPIEGEL ONLINE vorgestellt worden. „Gucken Sie lieber dreimal hin“,  um die teils „verstörenden Bildwerke“ einzuordnen, heißt es im  SPIEGEL-Bericht.
 
Gesicka durchforscht Bilddatenbanken, vornehmlich nach Fotos aus den USA in der vermeintlich heilen Werbewelt der 1950/60er-Jahre. Die Vorlagen manipuliert sie dann mit Photoshop und gibt ihnen  eine andere Deutung mittels meist surrealer Interpretation. In der Regel braucht sie pro Motiv eine einwöchige Photoshop-Bearbeitung wie in dem hier gezeigten Bild. SPIEGEL ONLINE stellt die Fotoserie mit einem Interview vor.

Spiegel Online/Vice/wikipedia/ds/18.09.2016

 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.