Home
Home
Warum sind rechte Populisten so erfolgreich? Drucken E-Mail
Angst vor Globalisierung ist der entscheidende Faktor für Rechtspopulismus, traditionelle Wertvorstellungen wirken sich weniger stark aus. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Bertelsmann Stiftung. Angesichts der Erfolge von rechten Demagogen in vielen europäischen Ländern und in den USA debattieren Kommentatoren, wie man Rechtspopulismus entgegenwirken kann.

Weiter …
 
Nach Erdbeben: Tote und Vermisste bei Grubenunglück in Polen Drucken E-Mail
Nach einem Erdbeben ist es in einer polnischen Kupfermine zu einem schweren Unglück gekommen. Zwei Bergleute starben, mindestens sechs werden noch vermisst. Spiegel Online berichtet

Spiegel Online/ds/30.11.2016

 
Lob für Polens beeindruckende wirtschaftliche Entwicklung Drucken E-Mail
  Anläßlich der zwanzigjährigen OECD-Mitgliedschaft Polens laudatierte Generalsekretär Angel Gurria Trevino (Foto) die Entwicklung des Landes in höchsten Tönen. Im Kreis der internationalen Wirtschaftsorganisation der 35 wohlhabendsten Staaten habe Polen in den vergangenen 20 Jahren eine beeindruckende Leistungsbilanz hingelegt. Das Bruttosozialprodukt habe sich  jährlich um 3+-Prozent erhöht und damit  prozentual mehr als in allen anderen OECD-Staaten. In Folge habe sich Polen mit derzeit 77 Prozent dem Durchschnitt der OECD-Staaten genähert. Und wiederum in Folge habe sich die Zahl der Hochschul-Absolventen verdoppelt und die statistische Lebenserwartung von 68 Jahren (1996) auf  77 Jahre erhöht.
 
Weiter …
 
Wo steht der 3D-Gelddrucker der Regierung? Drucken E-Mail
  Mit einem populistischen Feuerwerk sozialpolitischer Versprechen war es der oppositionellen Kaczynski-Partei PiS gelungen, mit 37,6 % der Stimmen die absolute Mehrheit im Sejm (235 von 460 Sitzen) und im Senat (61 von 100 Sitzen) zu besetzen, zum ersten Mal seit Ausrufung der Dritten Polnischen Republik im Jahr 1989. Mehr Kindergeld (ca. 125 Euro ab dem 2. Kind), ein ambitioniertes Wohnungsbauprogramm zu niedrigen Mieten und die Senkung des Renteneinstiegalters bilden die tragenden Säulen des Regierungsprogramms. Finanzielle Stützung werde man von ausländischen Unternehmen einfordern, etwa von  Discountern und Banken mit einer zusätzlichen Umsatzbesteuerung.

Weiter …
 
Fiat Chrysler erweitert Produktionsstätte für 250 Mio. Euro Drucken E-Mail
  Für die Produktion zwei neuer Motorentypen erweitert Fiat Chrysler seine Werkanlage im schlesischen Bielsko-Biala bis Ende 2018 für 250 Mio. Euro. Dies bestätigte Wirtschafts-und Finanzminister Mateusz Morawiecki der Wirtschaftszeitung Puls Biznesu. Es ist nach VW und Mercedes die dritthöchste Investion ausländischer Automobilhersteller seit 2015 und hat laut Morawiecki „das Potenzial von bis zu 1000 Einstellungen“. Fiat Chryslers Geschäfte laufen wieder gut: Konzernangaben zufolge wurden einschließlich Oktober dieses Jahres europaweit 843.300 Autos gebaut – eine Steigerung von 14.5 Prozent gegenüber 6.9 Prozent der gesamten Automobilindustrie.

Puls Biznesu/The Warsaw Voice/Logo:wikx(MGN)/ds/28.11.2016
 
Anzeige Drucken E-Mail
9cent_468x60  
 
Letzte unfrisierte Gedanken Drucken E-Mail
Die Zukunft gehört der Jugend – sobald diese alt ist.
Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragte, ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

27.11.2016

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 7 von 8903
(C) 2016 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.