Home arrow Home
Home
EU-Rüge an Polen Drucken E-Mail

Polens neue Regierung ist so offen europafeindlich wie keine andere Führung eines EU-Mitgliedsstaats, rügt die Financial Times. Und der erste große Konflikt zwischen Warschau und Brüssel hat auch nicht lange auf sich warten lassen.

Weiter …
 
Polen überrascht EU: Exporte in fünf Jahren verdoppelt. Drucken E-Mail

Viel besser als erwartet behaupten sich Polens Unternehmen seit dem EU-Beitritt 2004 auf den Auslandsmärkten. Nach Angaben des Zentralen Statistik-Amts GUS zogen die polnischen Exporte 2005 um 19,6 Prozent auf den neuen Rekordwert von 71 Mrd. Euro an: In den vergangenen fünf Jahren hat sich der Umfang der Exporte des größten Beitrittslandes mehr als verdoppelt.

Weiter …
 
Polen sagt Nein zu Gen-Saatgut Drucken E-Mail

Das polnische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das Gen-Saatgut verbietet. Zugleich darf Gen-Saatgut nicht mehr ins nationale Saatgutregister aufgenommen werden. Damit das Gesetz in Kraft treten kann, muss es nur noch vom Präsidenten Lech Kaczynski unterzeichnet werden, der dafür nun drei Wochen Zeit hat.

Weiter …
 
EU-Bürger in Berlin: Polen weiter an der Spitze Drucken E-Mail

Polen sind nach wie vor die größte Gruppe von EU-Bürgern in Berlin. Rund 40.700 polnische Staatsbürger lebten Ende vergangenen Jahres in der Hauptstadt, das sind rund 5.000 mehr als im Jahr 2004, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag mit. Die zweitgrößte Gruppe stellten mit 1.800 Menschen die Italiener. Auf dem dritten Platz folgten mit rund 11.500 Personen die Franzosen. Gemessen an allen Berliner Ausländern liegt der Anteil der EU-Bürger mit rund 124.300 Menschen bei 27 Prozent.

mb/dpa

 
Karlsmedaille für Krystina Janda Drucken E-Mail

Als erste Frau hat die polnische Schauspielerin Krystyna Janda in Aachen den  europäischen Medienpreis, die Karlsmedaille, erhalten. Der Preis würdigt die herausragende schauspielerische Leistung und die europäische Ausrichtung der 53- jährigen Künstlerin, hieß es in der Begründung des gleichnamigen Vereins. Krystyna Janda ist nicht nur die erste Dame des polnischen Theaters und Films. Sie 
hatte  schon in den 70er - und 80er -Jahren den polnischen Film auch international  bekannt gemacht.

Weiter …
 
Polnische EU-Sorge wegen Deutschland Drucken E-Mail

62 Prozent der Polen begrüßen den EU-Beitritt – aber 61 Prozent befürchten deutsche    Gebietsansprüche.

Wie eine  Umfrage ergab, sehen 62 Prozent der Polen den EU-Beitritt vom 1. Mai 2004 heute positiv. Nur neun Prozent finden die Zugehörigkeit zur EU negativ, 21 Prozent sind unentschieden. Gleichzeitig gaben 71 Prozent der Befragten an, der EU-Beitritt habe keine "signifikanten" Auswirkungen auf ihre persönliches Leben.

Trotzdem ist eine größere Kenntnis der Deutschen zu dem Thema ausgeblieben. Bis heute erheben vor allem der Bund der Vertriebenen und die mysteriöse Preußische Treuhand ihre Stimme zu dem Thema, stellen Forderungen an die östlichen Nachbarn. Bedauerlich und mit einem erschreckenden Ergebnis, wie eine Umfrage   in Polen ergab. Darnach halten es 61 % der Polen für wahrscheinlich, dass Deutschland eines Tages ehemals deutsche Gebiete und Besitztümer  zurückfordern wird.

Institut TNS OBOP und Allensbach, Juli 2006

 
Polens Image - Problem Drucken E-Mail

Umfrage: Korruptions-Niveau wird von westlichen Firmen oft überschätzt

Polen hat nach wie vor ein schlechtes Image bei ausländischen Investoren. Dies ergaben weltweite Umfragen unter Unternehmen, die Anfang Juli von den Beraterfirmen Ernst & Young und KPMG veröffentlicht wurden.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1471 1472 1473 1474 1475 1476 1477 1478 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 10291 - 10297 von 10345
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.