Home arrow Tourismus
Tourismus
Polen erobern Dresden Drucken E-Mail
  Mit 33.625 Übernachtungen im ersten Halbjahr hat sich die Zahl der polnischen Besucher in Dresden gegenüber dem Halbjahr 2017 sprunghaft um 45 Prozent erhöht. Americans First ist bald nicht mehr, sie brachten es auf zwar auf 38.251 Übernachtungen. Doch rechnet man das Elbland von Pirna bis Riese mit ein, gilt bereits Polish First. Hier beträgt der Zuwachs an Übernachtungen sogar 47 Prozent im Halbjahresvergleich. Woran das liegt, kann der Chef der Dresden Marketing Gesellschaft (DMG), Karl Schulz, nur vermuten. „Es geht Polen wirtschaftlich gut, es ist mehr Geld in den Haushalten, und es ist ein Bewusstsein für Dresden vorhanden.“ Das liege beispielsweise an der teilweise gemeinsamen Geschichte unter August dem Starken. Und die war durchaus bizarr.

Weiter …
 
Salzbergwerk Wieliczka mit unterirdischem Rekord Drucken E-Mail

Das unweit Krakau gelegene Salzbergwerk steht seit 1978 auf der UNESCO-Liste der Weltkulturerbe. Lange zuvor haben sich u.a. Chopin, der englische Herzog Edward und Belgiens König Albert II in das Gästebuch eingetragen, im Januar 2011 auch die Hausfrau Urszula Szczęsnowicz - als einmillionste Besucherin. Noch in diesem Jahr steht der zweimillionste Gästeeintrag an, das Salzbergwerk entwickelt sich zu Polens größter Tourismus-Attraktion.

Weiter …
 
Bento: „Krakau ist tausendmal schöner als Warschau“ Drucken E-Mail
Zum Ende der Urlaubssaison erfahren Warschau-Besucher, was sie ohne einen Abstecher nach Krakau verpaßt haben. Vier anderen europäischen Ländern geht es ebenso - ihre Hauptstädte sind bestenfalls zweite Wahl.  Zu dieser Einschätzung kommt bento.de, das 2015  von der SPIEGEL-Gruppe eingerichtete Portal für die Altersgruppe zwischen 16 und 30 Jahren. Es ist mittlerweile das erfolgreichste deutsche Portal in dieser Altersgruppe mit jährlich rund 48 Millionen Pageimpressions und 12 Millionen Visits (Stand Mai 2018).

bento.de/ds/22.08.2018
 
Tipp für Wroclaw-Besucher: Eiscafe „Lody Roma“. Drucken E-Mail
  Anstellen lohnt sich, empfiehlt die britische Tageszeitung The Guardian in ihrem Ranking-Reiseführer der 20 besten europäischen  Eiscafes. Nicht Italien, sondern Frankreich führt die Ranking-Liste an, und sogar vier britische Eisdielen stehen mit vier italienischen im Ranking. „Lody Roma“ in Wroclaw (Breslau) hält es mit der italienischen Tradition – und das seit 1946. Eröffnet wurde es von einem italienischen und polnischen Soldaten in einer Seitenstraße unweit der Oder.  Infos mit Standortplan hier

theguardian/ds/ 14.06.2018
 
Mehr Ausländer besuchen Polen Drucken E-Mail
2017 haben 83.8 Millionen Ausländer Polen besucht, laut dem Statistiskamt GUS 4.1 Prozent mehr als im Vorjahr. Davon waren 63.5 Prozent Eintagsbesucher. Insgesamt gaben sie rund  13.3 Milliarden Euro in Polen aus, 3.6 Prozent mehr als im Vorjahr. Fast die gleiche Summe mit 13.4 Milliarden Euro gaben Polen für einen durchchschnittlich fünftägigen ausländischen Besuch aus.

GUS/ds/05.08.2018  
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 10 - 18 von 492
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.