Home arrow Wirtschaft
Wirtschaft
Deutsch-polnische Grenzregion bewirbt sich um Toyota-Ansiedlung Drucken E-Mail

Die deutsch-polnische Grenzregion um Pasewalk und Stettin (Szczecin) bewirbt sich um eine Ansiedlung des japanischen Autoherstellers Toyota. Vertreter der Kreise Ostvorpommern und Uecker-Randow (Mecklenburg-Vorpommern) sowie Uckermark (Brandenburg) stellten am Freitag gemeinsam mit dem ehemaligen polnischen Wirtschaftsminister Jacek Piechota ein entsprechendes Konzept für einen Standort bei Pasewalk vor. Toyota suche einen Werksstandort in den neuen Bundesländern, erklärten sie. Sie rechneten mit etwa 2.000 Arbeitsplätzen. Bei Pasewalk lockt den Angaben zufolge ein 220 Hektar großes Gewerbegebiet, das neben einem Flugplatz und unweit der Autobahn A 20 mit einer direkter Anbindung an die Ostseehäfen sowie Stettin und Berlin liege.

Weiter …
 
Dell baut Fabrik in Polen Drucken E-Mail

Rund 12.000 neue Arbeitsplätze sollen in Lodz entstehen.
 
Polnischen Medienberichten zufolge baut der Computerhersteller Dell seine neue europäische Fabrik in Polen. Als Standort sei die Stadt Lodz ausgewählt worden, hieß es. Bislang lässt Dell die Rechner für den europäischen Markt in Irland produzieren. Der Konzern, der das Gerücht nicht kommentieren wollte, plant angeblich Investitionen in Höhe von 120 Millionen Euro. Gemeinsam mit den Zulieferern sollen in Lodz rund 12.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Auch die Slowakei hatte sich Hoffnungen auf das Werk gemacht.

(ajf)/PC-Welt/28.08.2006

 
Prognose: Immorenditen bis 25 Prozent Drucken E-Mail
Derzeit gibt es in Polen rund 14,3 Millionen Privathaushalte – das sind sagenhafte 3,7 Millionen Wohnungen zu wenig, schätzen die Mathematiker von Euroconstruct. Stimmen die Zahlen, können sich finanzkräftige Investoren neuerlich auf goldene Zeiten im Land zwischen Ostsee und Karpaten freuen. Bereits jetzt prognostizieren Immobilienexperten Wohnungsbauprojekten Renditen zwischen 15 und 25 Prozent.

Euroconstruct/ds/25.08.2006
 
Grupa ITI schaltet 18 TV-Programme auf Drucken E-Mail

Die polnische Grupa ITI hat insgesamt 18 TV-Programme auf der Hotbird-Frequenz 11.257 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 2/3) im Kompressionsverfahren MPEG 4 aufgeschaltet. Zwei Sender werden in HDTV ausgestrahlt, die übrigen 16 senden in DVB-S2 mit einer Videoauflösung von 576i. Unklar ist derzeit noch, ob es sich nur um Tests oder den Beginn einer Regelausstrahlung handelt. Alle Programme sind in Conax verschlüsselt. www.iti.pl

SAT1 News/24.08.2006

 
HSBC eröffnet Vertretungen in Polen Drucken E-Mail

Die HSBC will innerhalb der nächsten achtzehn Monate acht Bankenzentren in den größten polnischen Städten eröffnen. Bisher war die Bank in Polen kaum aktiv. Die HSBC will Polen zum Zentrum der Expansionen nach Ost- und Zentraleuropa machen.

Emfis.com/24.08.2006

 
<< Anfang < Vorherige 251 252 253 254 255 256 257 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 2278 - 2286 von 2310
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.