Home arrow Fußball EURO 2012
Fußball EURO 2012
EURO 2012: Polen favorisieren Spanien, Portugal und Deutschland Drucken E-Mail

Befürchtungen, dass nach dem überraschend  frühen Ausscheiden der  polnischen Elf  die Begeisterung an der EM im Land nachlassen könnte, scheinen sich nicht zu bestätigen. Einer Umfrage der Zeitung „Przeglad Sportwwy“ zufolge haben sich die Polen für alternative Teams entschieden.  Die Teams von Spanien, Portugal und Deutschland sind die meistgenannten. 66 Prozent  der Befragten wollen nun entweder Spanien  oder Deutschland unterstützen. 

Weiter …
 
EURO 2012: Rückblick, Teil 2. Drucken E-Mail

Noch Anfang des Jahres geisterte der Hiob durch viele Redaktionen. Das Warschauer Stadion wird nicht rechtzeitig fertig sein, nirgendwo wachsen die Rasen richtig an, wer mit dem Auto kommt, muß Baustellen umfahren, kann sich nicht auf GPS-Ortung verlassen, dafür aber auf gepfefferte Unterbringungskosten. In der Ukraine hilft nur Gottvertrauen. Die Nummer erweist sich als  zu groß für beide Länder. Und nun das: Zu den 31 Spielen strömten 1.442.083 Fans in die acht Stadien, 173.000 mehr als zur EM 1996 in England. Das Mutterland des Fußballs verlor den seither gehaltenen Rekord.
Polen investierte rund 22 Milliarden Euro, 19,75 Milliarden davon  übernahm die EU im Rahmen des Finanzierungsplans bis zum Jahr 2015 für Infrastrukturprojekte in Polen. Die Ukraine hat regierungsamtlichen Angaben zufolge rund 15 Milliarden Euro investiert, was den Staatshaushalt aber nur mit sieben Milliarden Euro belastet habe – dank einer großzügigen  Achtmilliarden-Gabe  der Oligarchen. Weil das in der Ukraine finanziell so läuft, ist die EURO 2012 für die Regierung damit abgehakt. Denn für die Nachfolgekosten kommen wohl auch die  Oligarchen auf. 

Weiter …
 
FIFA-Ranking: Alles beim Alten für Polen und die Ukraine Drucken E-Mail

Uefa und FIFA zollten den Gastländern  Polen und Ukraine großes Lob für eine  hervorragend organisierte Fußball-Europameisterschaft. Für die Teams beider Länder war das Tournament jedoch enttäuschend. Mit zwei Unentschieden, einer Niederlage und insgesamt zwei geschossenen Toren schied Polen als Gruppenletzter aus. Auch die Ukraine schied in ihrer Gruppe mit einem Sieg und zwei Niederlagen aus, traf aber dreimal ins gegnerische Tor.
Im neuen FIFA-Weltranking der 206 Nationen ist deshalb die Ukraine von Rang 46 auf Rang 45 aufgerückt (621 Punkte), Polen bleibt auf Rang 54 mit 560 Punkten. Europa- und Weltmeister Spanien führt die Rangliste an mit 1605 Punkten vor Deutschland (1474) und England (1294).
Link zur Weltrangliste:
http://www.fifa.com/worldranking/rankingtable/index.html

FIFA/ds/09.08.2012

 
Sting eröffnet 1. polnisches EM-Stadion Drucken E-Mail
Mit einem Konzert des englischen Popstars Sting wird in Poznan (Posen)  am kommenden Montag das erste von vier EM-Stadien in Polen eröffnet. Für die lokalen Behörden ist das Musikevent in der 43 000 Zuschauer fassenden Arena ein erster Testlauf für die Fußball- Europameisterschaft 2012  in Polen und der Ukraine. Die Arena wurde von Grund auf erneuert für rund 450 Millionen PLN (ca. 110 Mio. Euro). Sting wird vor erwartet 30.000 Fans Stücke aus seinem neuen Album “Symphonicities” vortragen.
Zur Fußball-Premiere kommt es am 30.September im Gruppenspiel der Europa League zwischen Lech Poznan und  Red Bull Salzburg. Das erste Länderspiel findet am 17. November statt gegen die Nationalmannschaft der Elfenbeinküste. Die Afrikaner haben sich  im neuen FIFA-Ranking um drei Positionen auf Rang 23 hochgespielt, während Polens Team um zehn Positionen auf Rang 66 abstürzte.

http://de.fifa.com/worldfootball/ranking/lastranking/gender=m/fullranking.html

BILD/ds/Foto:skyscrapercity/17.09.2010
 
Hotelbranche bereits im Planungssoll für Euro 2012 Drucken E-Mail

Für die  Fußball-Europameisterschaft 2012 ist Co-Gastgeberland Polen im von der Uefa geforderten Soll, bestätigte  Andrzej Szafranski vom Institut für das Hotelwesen (Instytut Hotelarstwa)  in einem Gespräch mit der Tageszeitung "Rzeczpospolita". In Warschau  geben es bereits 101.000 Betten gegenüber geforderten 100.000, in Gdansk (Danzig) 198.000 gegenüber 85.000, in Poznan (Posen) 65.000 gegenüber 50.000 und in Wroclaw (Breslau) 61.000 Plätze gegenüber 50.000 benötigten. Mitgezählt sind dabei auch Hostels, Privatpensionen Campingplatze und Jugendherbergen. Außerdem werden bis zum Großereignis noch etwa 100 größere Hotels eröffnet.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 28 - 36 von 132
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.